SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Steinadler

Steckbrief: Steinadler

Redaktion: Oliver Neitzel
Steinadler gibt es in Deutschland nur in den Alpen. Männchen und Weibchen bleiben ein Leben lang zusammen und bewohnen ein festes Revier.
Ein Steinadler breitet seine Flügel aus. (Bild: dpa picture-alliance)

Aquila chrysaetos

Weil er so geschickt und majestätisch fliegt, wird der Steinadler auch als "König der Lüfte" bezeichnet.
Aussehen
Steinadler auf einem Baumstamm (Bild: SWR)Erwachsene Steinadler haben ein dunkelbraunes Gefieder - bei manchen Tieren ist der Kopf goldbraun gefärbt. Auch die Flügel und der rechteckig geformte Schwanz sind dunkel, nur die jungen Steinadler haben auf der Flügel-Unterseite weiße Federn. Der Schwanz trägt einen breiten, weißen Streifen und einen schwarzen Querstreifen am Ende.
Steinadler (Bild: SWR)Der Schnabel der Steinadler ist kräftig und gekrümmt.

Die Weibchen werden 90 bis 95 Zentimeter lang und haben eine Flügel-Spannweite von bis zu 230 Zentimetern. Die Männchen sind etwas kleiner: Sie werden nur 80 bis 87 Zentimeter groß und ihre Flügel-Spannweite misst nur bis zu 210 Zentimeter. Weibchen wiegen zwischen vier und sechseinhalb Kilogramm, die Männchen nur zwischen drei und viereinhalb Kilogramm.

Damit sind Steinadler die zweitgrößten Adler in Deutschland. Nur die Seeadler werden etwas größer.
Steinadler (Bild: SWR)Steinadler lassen sich auch im Flug ziemlich leicht erkennen: Sie tragen den Kopf weit nach vorn gereckt, und ihre Flügel sind leicht V-förmig nach oben angehoben.

Steinadler können hervorragend sehen. Mit ihren scharfen Augen erspähen sie ihre Beute auch aus großer Höhe.
Heimat
Steinadler gibt es in Europa, Nord-Afrika, Asien und Nord-Amerika. In Europa kommen sie heute aber nur noch an wenigen Stellen vor: Sie brüten noch in den Alpen, in Skandinavien, in Finnland und im Baltikum. In West- und Mitteleuropa leben Steinadler nur noch in Gebirgen. In Deutschland brüten in den Alpen etwa 45 bis 50 Steinadler-Paare.
Lebensraum
Fliegender Steinadler  (Bild: SWR)Steinadler leben meist in Felsen- und Waldgebieten.

Sie bewohnen aber auch Waldränder.

Steinadler lieben einsame Gegenden und meiden die Nähe des Menschen.
Rassen und Arten
Die nächsten Verwandten des Steinadlers sind Kaiseradler, Schelladler, Steppenadler und Schreiadler. Am ähnlichsten ist ihm der etwas größere Seeadler.
Lebenserwartung
Steinadler werden bis zu 20 Jahre alt.
Autorin: Barbara Kiesewetter