SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Stichling

Stichling (Bild: SWR)

Gasterosteus aculeatus

Der Stichling hat seinen Namen von den Stacheln, die er auf dem Rücken trägt.
Aussehen
Stichling (Bild: SWR)
Die meiste Zeit des Jahres ist der Dreistachlige Stichling ein ziemlich unscheinbarer Fisch: Er wird normalerweise 5 bis 8 Zentimeter lang, ist silberfarben und trägt auf dem Rücken drei bewegliche Stacheln. Seine Bauchflosse hat ebenfalls einen Stachel. Diese Stacheln kann er fest aufstellen, so dass sie zu einer richtigen Waffe werden.

Zur Fortpflanzungszeit im Frühjahr legen die Stichlingsmännchen ihr "Hochzeitskleid" an: Brust und Bauch färben sich orange bis kirschrot, der Rücken schillert kräftig blaugrün. Wenn die Männchen einen Nebenbuhler sehen oder ihnen ein Weibchen besonders gut gefällt, leuchten ihre Farben noch intensiver.
Heimat
Der Dreistachlige Stichling lebt auf der ganzen Nordhalbkugel; von Nordamerika über Europa bis nach Asien.
Lebensraum
Bei Stichlingen ist vieles anders: Während sich die übrigen Fische meist entweder im Salz- oder im Süßwasser wohlfühlen, leben Stichlinge sowohl an Meeresküsten als auch in Flüssen und Seen.
Rassen und Arten
Stichlingsschwarm (Bild: SWR)
Beim Dreistachligen Stichling gibt es zwei Gruppen: die eine lebt im Meer, die andere im Süßwasser. Stichlinge, die im Meer leben, werden etwas größer - ungefähr 11 Zentimeter.

Der Neunstachlige Stichling ist etwas kleiner als der Dreistachlige und besitzt neun bis elf Stacheln.

Außerdem gibt es den Seestichling, der nur im Meer lebt und den Vierstachligen Stichling, der an der Ostküste Nordamerikas vorkommt.
Lebenserwartung
Stichlinge werden etwa 3 Jahre alt.
Autorin: Barbara Kiesewetter