SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Strahlenschildkröte

Strahlenschildkröte mit leuchtender Zeichnung auf ihrem Panzer (Bild: SWR)

Geochelone radiata

Fast sieht sie aus, als hätte sie jemand bemalt: Wegen der kräftig leuchtenden Zeichnung ihres Panzers gilt die seltene Strahlenschildkröte als eine der schönsten Schildkröten.
Aussehen
Eine ausgewachsene Strahlenschildkröte  (Bild: SWR)
Strahlenschildkröten gehören wie alle Schildkröten zu den Kriechtieren oder Reptilien und dort zur Familie der Landschildkröten.

Die Männchen werden etwa 40 bis 45 Zentimeter groß, im Alter sogar bis zu 80 Zentimeter, und bis zu 20 Kilogramm schwer. Die Weibchen sind etwas kleiner und bringen rund 15 Kilogramm auf die Waage.
Der Rückenpanzer der Strahlenschildkröten ist sehr hoch gewölbt und auffällig gemustert. Seine Grundfarbe ist dunkelbraun bis fast schwarz.

Zwei Strahlenschildkröten mit charakteristischem Strahlenmuster auf ihrem Panzer  (Bild: SWR)
Das weit leuchtende Strahlenmuster ist hell, auf der Oberseite ist es netzförmig, an den Seiten des Panzers streifenförmig. Doch diese Muster können von Tier zu Tier sehr verschieden sein.

Wenn die Tiere älter werden, kann das Muster etwas verblassen. Die Beine der Strahlenschildkröten sind hellbraun gefärbt.
Heimat
Strahlenschildkröten leben nur auf der Insel Madagaskar, die östlich von Afrika liegt. Sie sind also eine so genannte endemische Art, weil sie nur in einem kleinen begrenzten Gebiet zu finden sind.

Ursprünglich lebten Strahlenschildkröten nur im Süden von Madagaskar. Inzwischen sind sie aber auf der ganzen Insel zu finden, ebenso auf den Inseln Mauritius und Réunion im Indischen Ozean. Dorthin wurden sie von Menschen gebracht, weil sie gerne als Haustiere gehalten werden.
Lebensraum
Eine Strahlenschildkröte kriecht über trockenen, sandigen Boden  (Bild: SWR)
Strahlenschildkröten bevorzugen sehr trockene Lebensräume.
Sie bewohnen die Trockenwälder sowie die Dornbuschsavannen im Süden Madagaskars.

Diese Gebiete umfassen einen rund 100 Kilometer breiten Streifen entlang der Südküste der Insel.
Rassen und Arten
Strahlenschildkröten haben fast auf der ganzen Welt Verwandte: Zu ihrer Gattung (Geochelone) gehören rund zwölf verschiedene Schildkrötenarten, die in Afrika, Asien, Amerika und auf verschiedenen Inseln zu finden sind.

Beispiele sind die Madagassische Schnabelbrustschildkröte, die Spornschildkröte, die Burma-Landschildkröte, die Pantherschildkröte, die Indische Sternschildkröte, die Argentinische Landschildkröte und auch die Galapagos-Riesenschildkröte.
Lebenserwartung
Wie die meisten Schildkröten können auch Strahlenschildkröten uralt werden: In Gefangenschaft leben diese Tiere bis zu 190 Jahre lang.
Autorin: Barbara Kiesewetter