SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Taube

Tauben: Eilboten, Spitzensportler und Plagegeister

Autor: Markus Werner
Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Die Taube – Symbol des Friedens und in früheren Zeiten diejenigen, die eine Nachricht am schnellsten überbringen konnten.
Eine Taube (Bild: picture alliance / dpa)

Columba livia f. domestica

Mit den Tauben haben wir eine lange, gemeinsame Geschichte: Sie dienten dem Menschen schon vor mehr als 2000 Jahren als Brieftauben.
Aussehen
Taube mit grünlich schimmerndem Hals  (Bild: SWR)
Tauben sehen je nach Rasse ganz unterschiedlich aus: Sie können ganz weiß oder braun, aber auch gemustert sein. Manche sind richtig bunt oder besitzen sogar gelockte Schmuckfedern.
Die meisten Haustauben sind grau. Flügel und Schwanz sind schwarz gezeichnet und am Hals schimmern die Federn grünlich bis violett.

Die Haustauben werden wie ihre wilden Vorfahren, die Felsentauben, etwa 33 Zentimeter lang und wiegen etwa 300 Gramm. Die Flügelspannweite beträgt 63 Zentimeter. Der Schwanz misst rund elf Zentimeter.
Heimat
Wilde Felsentauben leben in Mittel- und Südeuropa, in Kleinasien über Arabien bis Indien sowie in Nord- und Westafrika. Haustauben haben sich zusammen mit dem Menschen über die ganze Welt verbreitet und leben heute in fast allen Großstädten Europas, Amerikas und Asiens.
Lebensraum
Felsentauben leben vor allem auf Felsen an Meeresküsten und auf Inseln. Es gibt sie aber auch in felsigen Regionen im Binnenland und in Wüsten. Den Haustauben dienen Nischen und Vorsprünge an unseren Häusern als Ersatz für natürliche Felsen. Deshalb finden sie in den Städten so viele geeignete Lebensräume. Auf Bäumen lassen sie sich nur selten nieder.
Rassen und Arten
Taubenzucht  (Bild: SWR)
Es gibt etwa 14 Unterarten der Felsentaube sowie rund 140 Rassen der Haustaube, die von Taubenzüchtern gezüchtet wurden.

Manche dieser Rassen sind sehr wertvoll.
Begonnen wurde mit der Taubenzucht schon im vierten Jahrtausend vor Christus in Ägypten.
Lebenserwartung
Haustauben können etwa 15 bis maximal 20 Jahre alt werden. Als Brieftauben können sie rund zehn Jahre ihren "Dienst" verrichten.
Autorin: Barbara Kiesewetter