SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Ziesel

Ein Ziesel (Bild: www.colourbox.com)

Citellus citellus

Ziesel sind flinke Tiere, die wie winzige Murmeltiere aussehen. Früher waren sie in Deutschland weit verbreitet, aber schon seit vielen Jahrzehnten gibt es sie bei uns nicht mehr.
Aussehen
Ziesel  (Bild: SWR)
Ziesel gehören zu den Hörnchen und damit zu den Nagetieren. Genauer gesagt zählen sie zu den so genannten Bodenhörnchen und sind mit den Eichhörnchen verwandt.

Ziesel sind sehr schlank und zierlich: Ein erwachsenes Ziesel misst vom Kopf bis zum Po nur 19 bis 22 Zentimeter.
Der buschige Schwanz ist 5,5 bis 7,5 Zentimeter lang. Ziesel wiegen 240 bis 340 Gramm. Der Körper ist kräftig, die Beine sind kurz und die Füße tragen leicht gekrümmte Krallen.

Ziesel  (Bild: SWR)
Das Fell der Ziesel ist graubraun bis gelbgrau, am Bauch sind sie etwas heller gefärbt. Der Europäische Ziesel ist zum Beispiel einfarbig gelbgrau und hat kaum sichtbare helle Flecken im Fell. Deshalb wird er auch Einfarbiger oder Schlichtziesel genannt.
Andere Ziesel-Arten sind an den Körperseiten getüpfelt oder tragen andere Muster.
Die Ohren sind bei allen Zieseln ziemlich klein und schauen kaum aus dem dichten Fell heraus. Dafür sind die dunklen Augen groß und auffallend.
Alle Ziesel besitzen Backentaschen, in denen sie Futter speichern können.
Heimat
Ziesel leben in Asien und Nordamerika. Früher waren die Ziesel auch in Europa weit verbreitet und kamen auch in Deutschland vor. Heute findet man sie nur noch von Österreich und Südpolen bis zum Balkan und in Teilen Griechenlands bis hin zur Türkei.
Lebensraum
Ziesel lieben trockene Lebensräume, die einer Steppe gleichen. Kulturland, also Äcker, Parks oder Gärten mögen sie nicht. Nur auf leeren Feldern oder Weiden sind sie manchmal zu finden.
Meistens leben Ziesel im Flachland, ab und zu besiedeln sie aber auch - wie zum Beispiel in Bulgarien - Regionen im Hochgebirge bis in 2500 Meter Höhe.
Rassen und Arten
Ziesel  (Bild: SWR)
In Europa und Asien gibt es sieben verschiedene Ziesel-Arten, in Nordamerika vierzehn. Dem Europäischen Ziesel sehr ähnlich ist das Perlziesel, das in den Steppen Südrusslands lebt. Außerdem gibt es das Gelb- oder Sandziesel, das bis zu 38 Zentimeter lang wird und von Südsibirien bis Afghanistan lebt.

In Nordamerika sind unter anderem das Kalifornische Ziesel das Rundschwanzziesel und das Streifenziesel zu Hause. Das Fell des letzteren ist mit bis zu dreizehn weißen Streifen gemustert - daher kommt sein Name. Ziesel sind nah mit Murmeltieren und Präriehunden verwandt.
Lebenserwartung
Ziesel werden acht bis zehn Jahre alt. Das ist für so kleine Tiere eine erstaunlich lange Zeit.
Autorin: Barbara Kiesewetter