SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Empanadas mit Salsa de Aji

Gefüllte Teigtaschen aus Kolumbien mit scharfer Soße

 
Empanadas (gefüllte Teigtaschen) (Bild: Fotolia)

Einkaufsliste (für 6 Personen):

Für die Empanadas:

1 kg Rindfleisch
1 kg Kartoffeln
1 kg Maismehl
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
4 EL Triguisar (kolumbianische Gewürzmischung)
1 Prise Salz
Öl zum Frittieren

Für die Soße (Salsa de Aji):1 Zwiebel
2 Tomaten
1 kleine rote Chilischote
1 Bund Koriander
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz

 

Starzutat: Olivenöl

Archiv Kochkultur Schmecksplosion
Olivenöl wird aus den Früchten des Olivenbaums hergestellt. Es wird zum Kochen verwendet, kann aber zum Beispiel auch zu Seife oder Medizin verarbeitet werden.
 
So geht's:
Die Empanadas vorbereiten:
  • 2 Zwiebeln und 3 Knoblauchzehen schälen und in kleine Stücke schneiden
  • 1 kg Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden
  • das Fleisch waschen und ebenfalls klein schneiden
  • das Fleisch zusammen mit den Kartoffeln, den Zwiebeln und dem Knoblauch in einen großen Kochtopf mit Wasser geben, bei mittlerer Hitze garen und mit Salz und 2 Esslöffeln Triguisar würzen (Vorsicht mit heißem Wasser)
  • wenn die Kartoffeln bissfest sind und das Fleisch von innen nicht mehr rosa, werden sie in eine große Schüssel gefüllt - das Kochwasser nicht wegschütten
  • das Fleisch und die Kartoffeln mit einem Handmixer zu einer breiigen Masse pürieren
  • das Kochwasser mit 1 kg Maismehl, etwas Salz und 2 Esslöffeln Triguisar mischen und gut verrühren, bis ein glatter Teig entsteht
  • den Maismehl-Teig mit einem Nudelholz dünn ausrollen und daraus etwa handgroße Kreise schneiden
  • in die Mitte einen Esslöffel der Püreemasse geben
  • die Ränder über der Mitte hin zusammenklappen, so dass sie Halbkreise bilden - und dann mit einer kleinen Gabel am Rand entlang zusammendrücken
Die Empanadas frittieren:
  • in einer Fritteuse oder einer großen Pfanne Öl erhitzen (Vorsicht mit heißem Öl - dabei lässt du dir besser von einem Erwachsenen helfen)
  • die Empanadas vorsichtig hineinlegen und goldbraun braten
  • anschließend zum Abtropfen auf Küchenpapier legen
  • auf einer großen Platte servieren
Die Soße (Salsa de Aji) zubereiten:
  • 1 Bund Koriander und 2 Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden
  • die Chili waschen, die Kerne und den Strunk entfernen und dann in kleine Stücke schneiden (Tipp: Wenn du nicht gerne scharf ist, kannst du die Chile auch weg lassen.)
  • die Zwiebeln schälen und würfeln
  • alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und miteinander vermischen
  • 1 Esslöffel Olivenöl unterrühren und mit etwas Salz abschmecken
Vorsicht, scharf! ;) (Bild: SWR)
Buen provecho! - das ist spanisch und so sagen sich die Menschen in Kolumbien Guten Appetit! ;)
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Ruth und Aura beim Zwiebeln schneiden. (Bild: SWR / Nordisch Filmproduction)

Kolumbianisch: Empanadas

Aura kocht ein typisch kolumbianisches Gericht: Empanadas.
Die Flagge von Kolumbien (Bild: lizenzfrei)

Kolumbien

Kolumbien liegt im Norden Südamerikas. Der Name des Landes ist von Christoph Columbus abgeleitet.
Aura (Bild: SWR / Nordisch Filmproduction)

Aura

Auras Familie kommt ursprünglich aus Kolumbien. Die 10-Jährige mag das südamerikanische Land sehr gerne.
Ein Mädchen schneidet Paprika.

Küchen-Tipps

Damit beim Kochabenteuer alles glatt geht und es ein echter Spaß wird, 12 praktische Tipps: