SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

Thukpa

Tibetische Nudelsuppe

 
Thukpa (Tibetische Nudelsuppe) (Bild: iStock)

Einkaufsliste:


Für den Nudelteig:

350g Mehl für den Teig und 50g Mehl zum Bestäuben des Bretts
1 Prise Salz
2 Eier
150ml Wasser


Für die Suppe:

3 Paprika
2 Zucchini
5 kleine Karotten
3 Stangen Sellerie
3 kleine Knoblauchzehen
1 Zwiebel
etwas Tomatenmark
Sonnenblumenöl
1 Prise Salz
2 Liter Wasser
2 EL Gemüsebrühe
1 Bund Koriander
2 EL Sojasoße


 
So geht's:
Den Nudelteig zubereiten:
  • 350g Mehl und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und zu einem Vulkan formen
  • in die Öffnung 2 Eier geben und verrühren
  • nach und nach Wasser dazugeben, dabei immer wieder umrühren
  • mit den Händen den Teig durchkneten und zu einer Kugel formen (Tipp: wenn der Teig zu matschig ist, noch ein bisschen Mehl dazugeben - wenn der Teig zu trocken ist, noch etwas Wasser dazu gießen)
  • den Teig zu einer Kugel formen und mindestens 1 Stunde lang ruhen lassen
Das Gemüse zubereiten:
  • 3 Paprika und 2 Zucchini waschen und in Würfel schneiden
  • 5 Karotten schälen und in Würfel schneiden
  • 3 Stangen Sellerie waschen, in der Mitte durchschneiden und dann klein schneiden
  • 3 kleine Knoblauchzehen schälen, in Würfel schneiden oder mit einer Knoblauchpresse zerdrücken
  • 1 Zwiebel schälen und klein schneiden.
  • etwas Sonnenblumenöl in eine Pfanne geben und erhitzen
  • eine Prise Salz, die gewürfelten Zwiebeln und das Tomatenmark in die Pfanne geben
  • nach etwa einer Minute das Gemüse dazugeben und kurz garen lassen (es sollte noch knackig sein!)
Schälchen mit Sojasoße und Stäbchen (Bild: www.colourbox.com)
Großansicht: Sojasoße verleiht eine besondere Würze.Sojasoße verleiht eine besondere Würze.
Die Suppe kochen:
  • 2 Liter Wasser in einen großen Kochtopf füllen und 2 EL Gemüsebrühe einrühren
  • das Wasser zum Kochen bringen
  • währenddessen 50g Mehl auf einem Brett verteilen und den Teig darauf mit einem Nudelholz dünn ausrollen
  • etwa 2cm breite Nudelstreifen ausschneiden und in mundgerechte Stücke "reißen" (schneiden geht auch! ;))
  • die Nudelstreifen mit einem Schöpflöffel ins kochende Wasser geben (Vorsicht mit heißem Wasser)
  • Koriander waschen und in den Topf geben
  • 2 EL Sojasoße hinzugeben und die Suppe einmal gut aufkochen lassen
Anrichten:
  • immer etwas Suppe und Gemüse in eine Schale geben und servieren
"Zhù wèikǒu hǎo!" - das ist chinesisch und heißt Guten Appetit! ;)
 
Die Flagge von Tibet (Bild: lizenzfrei)

Tibet

Tibet wird auch das "Dach der Welt" genannt. Es ist eines der höchstgelegenen Länder Asiens - und im Durchschnitt über 4.500 Meter hoch.
Lotte und Pema (Bild: SWR / Nordisch Filmproduction)

Tibetisch: Nudelsuppe

Weil in Tibet nur wenige Häuser beheizt sind, essen viele Tibeter jeden Tag warme Nudelsuppe.
Ein Mädchen schneidet Paprika.

Küchen-Tipps

Damit beim Kochabenteuer alles glatt geht und es ein echter Spaß wird, 12 praktische Tipps: