SWR Kindernetz
ProgrammvorschauNewsletter

45: Unterirdisch

 

Tiere bis unters Dach, 45: Unterirdisch

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.
Unter dem Fußballplatz und dem schönen Rasen von Gartenbesitzer Püringer gräbt Maulwurf "Goliath" seine Tunnels und hinterlässt einige Hügel...
 
Fußball-Spiel auf einem Rasen mit Maulwurfhügeln (Bild: Tiere bis unters Dach / Maria Wiesler)Tiere bis unters Dach: Unterirdisch
Es gibt Tiere, die sieht man kaum – und doch werden sie vom Menschen verfolgt. Gartenbesitzer Püringer hasst die Maulwurfshügel, die seinen schönen grünen Rasen verschandeln! Er will den Maulwurf "Goliath" mit allen Mitteln loswerden: Gift und Gas, Spreng- und Klappfallen sollen dem unterirdischen Treiben ein Ende bereiten.

Nelly und Jessie wollen das auf jeden Fall verhindern. Doch ihr Hausbesuch und Hinweis, dass Maulwürfe als geschützte Tiere auf der Roten Liste stehen, treibt Püringer die Zornesröte ins Gesicht, er wirft sie raus. Die Mädchen erkennen, dass sie den kleinen Maulwurf lebend fangen müssen, bevor sein schlimmster Feind ihn erwischt. Sie bitten Pawel und Gustav um Hilfe...
 
 
Darsteller von "Tiere bis unters Dach" rennen über eine Wiese (Bild: SWR)

Dreh mit Maulwurf

Beim Dreh zur Folge "Unterirdisch" geht's hoch her: Maulwurf Goliath ist am Set.