SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Ekkehart Rudolph

 
Ekkehart Rudolph war 15, als er im Februar 1945 in den Krieg ziehen musste. Zuerst im Jungvolk, kam er mit 14 Jahren in die Hitlerjugend. Er erlebte den Krieg als ein großes Abenteuer. Wie gefährlich es war und wie die Nationalsozialisten Kinder wie ihn geködert hatten, das verstand er erst nach dem Krieg.
 
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Mann im Portrait (Bild: SWR)

Kindersoldaten

Ekkehart Rudolph musste im Krieg eine mit Sprengsätzen bestückte Brücke überqueren.
Mann im Portrait (Bild: SWR)

Verbrecherisches System

Wann merkte er, dass der Nationalsozialismus ein großer Fehler war?