SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Politik > Einfach helfen!

Essen für alle!

 
Kostenloses Essen für alle - die Schüler des Cusanus-Gymnasiums in Koblenz kochen jeden Sonntag freiwillig für Obdachlose und Bedürftige.
 
So kannst du helfen
Manche Leute sind zu arm, um sich eine warme Mahlzeit leisten zu können. Aber du kannst etwas dagegen tun!
In vielen Städten gibt es Obdachlosencafés oder noch häufiger „Suppenküchen“. Da bekommen Bedürftige oft kostenlos oder sehr günstig ein warmes Essen und Getränke. Häufig organisieren Kirchen oder Vereine die Suppenküchen. Die ersten Suppenküchen entstanden übrigens schon im 18. Jahrhundert. Erfunden wurden sie von dem Grafen Sir Benjamin Thompson. Nach ihm wurde auch die „Rumford-Suppe“ benannt. Die macht satt und ist sehr günstig zu kochen. In Suppenküchen kann jeder aushelfen, du musst nur herausfinden, wer sie in deinem Ort organisiert.  
Günstig einkaufen Ein Schnitzel brutzelt in einer Pfanne
Und auch wer selber kochen will, bekommt Hilfe. Man kann nämlich für wenig Geld bei einer „Tafel“ einkaufen. Die Tafel hat nichts mit Kreide zu tun. Tafeln verkaufen gespendete oder übrig gebliebene Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden. Man kann sie mit Essensspenden oder Geld unterstützen oder selber mitarbeiten.


Essen teilen
Ein anderes Modell ist „Foodsharing“. Dabei verschenkt man Essen, das man selber nicht mehr braucht, an andere. Beim Foodsharing können wirklich alle mitmachen. Entweder man verabredet sich in Foodsharing-Gruppen, Essen zu tauschen oder zu verschenken oder man gibt sein Essen bei einem sogenannten „Essenkorb“ ab. Da kann jeder kostenlos Essen abgeben oder mitnehmen. So wird nichts weggeworfen und  man macht anderen eine Freude. Frag doch mal deine Eltern, ob ihr übrig gebliebenes Essen verschenken wollt!
 
Autorin: Alexa Hofmann
 
Letzte Änderung am 27. September 2017
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Zwei Mädchen joggen

Schritt für Schritt spenden!

Bei Spendenläufen sammelst du Geld durchs Laufen. So kannst du selbst einen organisieren!
Zwei Mädchen verarzten eine Patientin

Erste Hilfe in der Schule

Im Notfall sind sie sofort da: Pia, Deborah und Aurelia sind Schulsanitäterinnen.
Ein Strichmännchen und die vielen Möglichkeiten, wie man helfen kann

Was ist ein Ehrenamt?

Du willst anderen helfen, weißt aber nicht wie? Wir zeigen dir, was du tun kannst!
Mädchen reden mit einer älteren Dame

Freude im Altenpflegeheim

Rebecca und Lisa besuchen ältere Menschen im Pflegeheim - alles in ihrer Freizeit.