SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Politik > Einfach helfen!

Schritt für Schritt spenden

 
Spendenläufe machen Spaß und helfen einem guten Zweck.
 

Wie organisiere ich einen Spendenlauf?
So ein Spendenlauf braucht ganz schön viel Organisation. Aber: Es lohnt sich! Wir erklären dir, wie das geht.
Überlege dir, wofür du Geld sammeln möchtest. Ein Krankenhaus in Afrika, eine Spende für Flüchtlinge, oder neue Turngeräte für den Sportunterricht: Welches Projekt willst du unterstützen? Und wer soll alles mithelfen?  Im Team seid ihr stärker! Deine Klasse hilft dir bestimmt. Vielleicht macht sogar die ganze Schule mit!
Planung ist alles
Mädchen steht an Station und holt sich Stempel ab
Und wann soll es los gehen? Legt den Termin lange im Voraus fest. Sprecht ihn mit der Schule ab. Passend ist zum Beispiel ein Sommerfest oder der letzte Tag vor den Ferien.
Dann kümmert ihr euch um die Strecke. Lauft ihr auf dem Schulgelände? Auf dem Sportplatz? Nutzt die ganze Schule!



Woher kommen die Spenden?  
Für die Spenden braucht ihr Sponsoren. Das kann der Bäcker um die Ecke sein, aber auch die Eltern. Macht auf euch aufmerksam: In der Zeitung, mit Elternbriefen usw. Am besten fangt ihr ein bis zwei Monate vor dem Lauf mit der Suche nach Sponsoren an. Die Sponsoren tragen sich auf „Laufkarten“ ein. Pro gelaufener Runde spenden sie später Geld. Wie viel das ist, legen sie auf der Laufkarte fest. Ein Erwachsener im Team legt dann noch ein Konto bei der Bank an, auf das eure Sponsoren ihre Spenden nach dem Lauf überweisen können.
Und dann: Los!
Kinder stehen am StartAm Lauftag  braucht ihr vor allem Verpflegung für die Läuferinnen und Läufer und ein bisschen Technik für Musik und Moderation. Und ganz wichtig: Eine Stempelstation. Denn für jede gelaufene Runde gibt es einen Stempel. Dann heißt es: Auf die Plätze, fertig, los!
Am Schluss müssen die Stempel nur noch zusammengezählt werden. Je mehr Stempel ihr erlaufen habt, desto mehr Geld gibt es für euer Projekt! Geschafft!  
 
Autorin: Alexa Hofmann
 
Letzte Änderung am 25. September 2017
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Zwei Mädchen verarzten eine Patientin

Erste Hilfe in der Schule

Im Notfall sind sie sofort da: Pia, Deborah und Aurelia sind Schulsanitäterinnen.
Ein Strichmännchen und die vielen Möglichkeiten, wie man helfen kann

Was ist ein Ehrenamt?

Du willst anderen helfen, weißt aber nicht wie? Wir zeigen dir, was du tun kannst!
Zwei Mädchen bereiten Essen vor

Essen für alle!

In Koblenz kochen SchülerInnen Essen für Bedürftige. Und auch du kannst helfen!
Mädchen reden mit einer älteren Dame

Freude im Altenpflegeheim

Rebecca und Lisa besuchen ältere Menschen im Pflegeheim - alles in ihrer Freizeit.