SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Politik > EU - Europäische Union

Dänemark

Steckbrief

 

Allgemein
Die Flagge von Dänemark (Bild: lizenzfrei)
Die dänische Flagge "Danebrog" kommt von den Wikingern: Auf ihren Schiffen hissten sie ein rotes Banner. "Dane" stand für "rot" und "brog" für "Tuch". 1219 kam das weiße Kreuz als christliches Symbol auf die Flagge. Heute ist das nach links versetzte Kreuz auf vielen nordeuropäischen Flaggen zu sehen: Finnland, Island, Norwegen und Schweden haben es übernommen.
NameKönigreich Dänemark / Kongeriget Danmark (dänisch)
KennungDK (Internet: .dk)
WährungDänische Krone (DKK), 1 Euro = 7,46 DKK
(Stand: Juni 2013)
GeschichteEinst war Dänemark die Heimat der Wikinger, später eine nordeuropäische Großmacht. Seit 1949 ist Dänemark Mitglied in der NATO und seit 1993 in der Europäischen Union (EU).

Geografie
FlächeGesamt: 43.094 km² (ohne Grönland und Färöer-Inseln)
Küstenlinie7.314 km
Grenzen68 km mit Deutschland
Tiefster PunktDie Meeresbucht Lammefjord (7 m unter dem Meeresspiegel)
Höchster PunktDer Hügel Mollehoj (173 m ü.d.M.)

Gesellschaft
Bevölkerung5,6 Millionen (2013)
Ethnische GruppenSkandinavier, Inuit, Färöer, Deutsche, Türken, Iraner, Somalis
ReligionChristen (98%), Moslems (2%)
SprachenDänisch, einheimische Sprachen auf den Färöer-Inseln und in Grönland, deutschsprachige Minderheit in Nordschleswig

Politik
StaatsformParlamentarische Monarchie
Die Königin oder der König muss sich an die Verfassung und die Gesetze des Landes halten. Die Gesetze beschließt das vom Volk gewählte Parlament. Der Monarch kann die Regierung nicht absetzen.
NationalfeiertagOffiziell kein Nationalfeiertag; aber der Verfassungstag am 5. Juni wird als solcher angesehen. Am 5. Juni 1849 hat König Frederik VII. seine Unterschrift unter die Verfassung gesetzt. Damit hat er anerkannt, dass auch er als König sich an die Verfassung halten muss.
HauptstadtKopenhagen
Regionen5 Verwaltungsbezirke:
Hovedstaden, Midtjylland, Nordjylland, Sjaelland, Syddanmark
Die Faröer Inseln und Grönland sind seit 1948 bzw. 1979 weitgehend selbständige Außengebiete innerhalb der Reichsgemeinschaft des Königreichs Dänemark. Beide Territorien gehören nicht zur Europäischen Gemeinschaft.
Basis: The World Factbook (CIA, Juni 2013)

 
Letzte Änderung am 10. Juni 2013
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.