Kindernetz

Lettland

Übersicht

 
 
Die Flagge von Lettland (Bild: lizenzfrei)
Hauptstadt: Riga
Sprache: Lettisch
Beitrittsjahr zur Europäischen Union: 2004
spiegelglatter See zwischen Bäumen (Bild: Baltikum Tourismus Zentrale)
Großansicht: Lettische SeenplatteLettische Seenplatte
Lettland liegt in Nordost-Europa und ist der mittlere der drei Baltischen Staaten: Im Norden von Lettland befindet sich Estland und im Süden Litauen.
Im Westen grenzt Lettland an die Ostsee. In der hügeligen Landschaft im Osten gibt es viele Seen und Sümpfe. Deswegen wird dieser Teil Lettlands auch das „Land der blauen Seen" genannt.
Der Name Lettland kommt übrigens von einem alten baltischen Stamm, den Lettgallen. Bereits im 9. Jahrhundert ließen sich diese zusammen mit anderen Stämmen auf dem Gebiet des heutigen Lettland nieder.
Zwischen dem 13. und dem 16. Jahrhundert herrschte der Deutsche Orden in Lettland. Danach wurde das Land zwischen Polen und Schweden aufgeteilt. So gehörte zum Beispiel Riga, die heutige Hauptstadt Lettlands, zu Schweden und war damit sogar die größte Stadt Schwedens.
Ab dem 18. Jahrhundert gehörte Lettland dann zu Russland und später zur UdSSR. Nur zwischen den beiden Weltkriegen war Lettland für kurze Zeit unabhängig.
Freiheitsdenkmal in Riga (Bild: Baltikum Tourismus Zentrale)
Großansicht: FreiheitsdenkmalFreiheitsdenkmal

In dieser Zeit entstand auch das Freiheitsdenkmal in Riga. In den 1930er Jahren stellten die Letten die 42 Meter hohe Säule als Zeichen für ihren Wunsch nach Freiheit auf.
Oben auf der Säule steht eine Frauenfigur, die drei Sterne in den Händen hält: Sie stehen für die Regionen Kurland, Livland und Lettgallen.
Seit 1991 ist Lettland wieder unabhängig. Und bis heute legen die Menschen am Denkmal Blumen nieder. Damit wollen sie an die Kämpfe um ihre Freiheit erinnern.
Seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion hatte das Land bereits ein Jahr zuvor erklärt: am 4. Mai 1990. In Erinnerung daran ist der 4. Mai Nationalfeiertag.
 
Autorin: Yvonne Unger
 
Letzte Änderung am 07. Juni 2009
 
Im Text hervorgehobene Wörter:
Baltischen Staaten: Zu den Baltischen Staaten gehören Estland, Lettland und Litauen. Alle drei Länder liegen in Nord-Europa und grenzen an die Ostsee. Außerdem ähneln sich diese Länder sehr in ihrem Landschaftsbild: Es gibt viele Wälder, Moore, Sümpfe und Seen. Unterschiede gibt es allerdings bei der Kultur und der Sprache. So sind Lettisch und Litauisch baltische Sprachen. Estnisch hingegen ist mit der finnischen Sprache verwandt.
Deutsche Orden: Der Deutsche Orden wurde 1190 während der mittelalterlichen Kreuzzüge gegründet. Er gehört zu den geistlichen Ritterorden. Sein Zeichen ist ein schwarzes Kreuz auf weißem Hintergrund. Nach den Kreuzzügen ließen sich die Ordensbrüder unter anderem in Ungarn und dem Gebiet des heutigen Estland nieder.
UdSSR: UdSSR ist die Abkürzung für "Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken", kurz "Sowjetunion". Die UdSSR war ein Zusammenschluss mehrerer Republiken in Osteuropa. Gegründet wurde die UdSSR 1922. Bis 1991 gehörten zur UdSSR unter anderem Russland und die drei Baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen. Mit dem Zusammenbruch der UdSSR 1991 wurden die einzelnen Republiken unabhängig.
Zum Weiterlesen:
Steckbrief
https://www.kindernetz.de/infonetz/politik/europa/lettland/steckbrief/-/id=43808/nid=43808/ did=46958/mpdid=46956/19kwpu4/index.html
Bildergalerie
https://www.kindernetz.de/infonetz/politik/europa/lettland/bildergalerie/-/id=43808/nid=43808/ did=46958/mpdid=46952/199uv9x/index.html
Quiz
https://www.kindernetz.de/infonetz/politik/europa/lettland/laenderquiz/-/id=43808/nid=43808/ did=46958/mpdid=46964/r0v6sj/index.html