SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Politik > Frauenrechte

Friedensnobelpreis 2011

 
Liberias Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf, die liberianische Frauenrechtlerin Leymah Gbowee und die jemenitische Aktivistin Tawakkul Karman erhalten 2011 den Friedensnobelpreis.
 
Das norwegische Nobelkomitee hat entschieden, dass der Friedensnobelpreis 2011 zu drei gleichen Teilen vergeben wird an Ellen Johnson-Sirleaf, Leymah Gbowee und Tawakkul Karman für ihren gewaltfreien Kampf für die Sicherheit von Frauen und für das Recht der Frauen auf volle Beteiligung an friedensbildender Arbeit.
Bilder: dpa picture-alliance
 
Das norwegische Nobelkomitee hat entschieden, dass der Friedensnobelpreis 2011 zu drei gleichen Teilen vergeben wird an Ellen Johnson-Sirleaf, Leymah Gbowee und Tawakkul Karman für ihren gewaltfreien Kampf für die Sicherheit von Frauen und für das Recht der Frauen auf volle Beteiligung an friedensbildender Arbeit.
Ellen Johnson-Sirleaf ist die erste demokratisch gewählte Präsidentin in Afrika. Seit ihrer Amtseinsetzung 2006 hat sie zur Sicherung des Friedens sowie zur Förderung von wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung sowie zur Stärkung der Rolle von Frauen in Liberia beigetragen.
Leymah Gbowee hat Frauen über ethnische und religiöse Grenzen hinweg zusammengebracht für die Beendigung des langwierigen Bürgerkrieges und eine Beteiligung von Frauen an Wahlen in Liberia.
Tawwakul Karman hat eine führende Rolle beim Kampf für die Rechte von Frauen sowie für Demokratie und Frieden im Jemen gespielt.
Es ist die Hoffnung des norwegischen Nobelkomitees, so heißt es, "dass der Preis an Ellen Johnson-Sirleaf, Leymah Gbowee und Tawakkul Karman dabei mithilft, die Unterdrückung von Frauen zu beenden, die es weiter in vielen Ländern gibt, und das große Potenzial für Frieden und Demokratie zu erkennen, das Frauen repräsentieren können."
 
Letzte Änderung am 07. Oktober 2011
 
Aung San Suu Kyi steht hinter dem Zaun ihres Anwesens. Sie spricht in ein Mikrofon. Neben ihr stehen zwei ihrer Anhänger. (Bild: picture-alliance)

Aung San Suu Kyi

Diese Heldin aus Myanmar kämpft seit Jahren für Demokratie in ihrem Land.
Malala Yousafzai (Bild: UN Photo/Rick Bajornas)

Malalas Rede

Malala Yousafzai hielt am 12.07.2013 eine Rede vor den Vereinten Nationen.
Ellen Johnson-Sirleaf (Bild: dpa picture-alliance )

Ellen Johnson-Sirleaf

Die Präsidentin von Liberia hat den Friedensnobelpreis bekommen.