SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Politik > Frauenrechte

Malala bekommt den Friedensnobelpreis

 
Malala Yousafzai kämpft für die Rechte aller Kinder auf Bildung. Dafür wurde sie mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Als damals 17-Jährige ist sie die bisher jüngste Nobelpreisträgerin.
 
Malala Yousafzai aus Pakistan und Kailash Satyarthi aus Indien haben am 10. Dezember 2014 in Oslo den Friedensnobelpreis entgegengenommen.
 
 
Letzte Änderung am 10. Dezember 2014
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Malala Yousafzai (Bild: dpa picture-alliance)

Wunsch zum Malala-Tag?

Malala wünscht sich Bildung für alle. Was ist dein Wunsch zum Malala-Tag?
Malala Yousafzai (Bild: UN Photo/Rick Bajornas)

Malalas Rede

Malala Yousafzai hielt am 12.07.2013 eine Rede vor den Vereinten Nationen.
Die pakistanische Malala Yousafzai posiert mit ihrem Friedenspreis für Kinder. (Bild: AP Photo/Peter Dejong)

Friedenspreis für Malala 2013

Malala Yousafzai setzt sich seit Jahren für die Rechte von Kindern ein.
Leymah Gbowee, Tawakkul Karman und Ellen Johnson-Sirleaf

Friedensnobelpreis 2011

Diese drei Frauen haben gleichzeitig den Friedensnobelpreis bekommen.