SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Politik > Weltgeschehen

Globalisierung

Gewinner und Verlierer

 
Was hier geschieht, kann Auswirkungen oder Ursachen an einem weit entfernten Ort auf dem Globus haben. Diese Verbindungen werden immer enger, die Entwicklung wird "Globalisierung" genannt.
 
Alles ist vernetzt. Waren und Geld können überall hingelangen und Menschen auch. Aber macht das die Welt gerechter?
 
Sicht auf die Erdkugel aus dem Weltraum (Bild: dpa)
Großansicht: Unser Zuhause: der Globus.Unser Zuhause: der Globus.
Zur Globalisierung gehört der weltweite Handel. Dazu gehören schnelle Flugzeuge und Schiffe, die Entfernungen immer kleiner erscheinen lassen.
Auch das Internet ist eine Erscheinungsform der Globalisierung: Jeder Punkt auf der Welt ist im Computer nur einen Klick weit entfernt. Alle können sich schnell informieren und überlegen, welche Folgen ihr Handeln hat.
Wer zum Beispiel ein sehr billiges T-Shirt kauft, unterstützt damit vielleicht ein Unternehmen, das nicht genug Lohn zahlt oder sogar Kinder beschäftigt. Wer das nicht möchte, kann ein Produkt kaufen, dessen Herstellerfirma sich ausdrücklich zu fairen Löhnen verpflichtet hat. Dafür müssen die Käufer allerdings mehr bezahlen.
Beispiel Billiglöhne und Billigpreise
Werbereklame für Sommerschlussverkauf im Schaufenster.
Großansicht: Schaufensterwerbung für billige Preise.Schaufensterwerbung für billige Preise.
Angeboten wird ein T-Shirt zum Preis von 3€. Möglicherweise hat eine deutsche Firma dieses T-Shirt in China nähen lassen. Dort arbeitet eine Näherin oft 12 und mehr Stunden am Tag und erhält bloß einen geringen Lohn dafür.
Bei uns müsste diese Firma viel höhere Löhne bezahlen. Dann wäre das T-Shirt aber viel teurer.
Deshalb entlassen manche Firmen ihre Angestellten in Deutschland und produzieren dort, wo Leute für wenig Geld arbeiten. Wer für die Firma in Deutschland genäht hat, wird arbeitslos.
Die Nähmaschine in China hat also mit weit voneinander entfernten Menschen zu tun: der chinesischen Näherin, der arbeitslosen Näherin in Deutschland, dem T-Shirt-Hersteller, den Käuferinnen und Käufern.
Beispiel Klimaveränderung
Transparent mit der Aufschrift "Klimaschutz jetzt" am Sicherheitszaun in Heiligendamm (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Klimaschutz jetzt!Klimaschutz jetzt!
Die Erwärmung des Klimas wird sich global, auf der ganzen Erde auswirken.
Verursacht wird sie aber hauptsächlich in den Industrieländern durch Industrie-Abgase, Auto- und Flugverkehr. Die Folgen werden zuerst in Asien zu spüren sein mit gewaltigen Überschwemmungen, während Afrika unter noch mehr Trockenheit leiden wird.
Seit Jahren verhandeln Politiker über Regeln, um das Klima zu schützen. Umweltschützer meinen aber, dass noch viel mehr passieren muss, um die Erwärmung des Klimas zu stoppen.
 
Autorin: Aurelia Amann
 
Letzte Änderung am 10. Mai 2017
 
 
Nahaufnahme, mehrere Kleider-Etikette übereinander, auf allen steht Made in China (Bild: dpa Bildfunk)

Woher sind deine Kleider?

Seit mehr als 120 Jahren gibt es das "Made in"-Schild. Es zeigt wo Produkte hergestellt werden.
Bananen mit TransFair-Siegel (Bild: dpa Picture-Alliance)

Fairer Handel

Produkte kommen von überall auf der Welt - durch Handel. Aber wie kann Handel fair sein?
Mehrere Geldscheine liegen nebeneinander (Bild: picture alliance / dpa)

Geht es auch ohne Geld?

Nelly findet es heraus und lebt einen Tag ganz ohne Geld. Zum Glück bekommt sie etwas Hilfe.
Angela Merkel spricht am 19.05.2017 beim G20-Gesundheitsministertreffen in Berlin.

Die Gruppe der 20

Jedes Jahr treffen sich Vertreter der großen Industrieländer und beraten über Weltpolitik.