Kindernetz

Das "Ocean Cleanup" Projekt

Ein Röhren-System soll das Meer vom Müll befreien

 
Nach Reparaturarbeiten ist der schwimmende Plastiksammler des Ocean Cleanup Projektes seit Ende Juni wieder einsatzbereit. Die von dem jungen Niederländer Boyan Slat entwickelte Maschine sammelt Plastik aus dem Pazifischen Ozean.
 
Der Niederländer Boyan Slat wollte der Verschmutzung der Meere nicht länger zusehen. Er ist aktiv geworden und hat das "Ocean Cleanup" Projekt gegründet.
 
Im September 2018 startete die größte Müllsammelmaschine der Meere vor der Küste Kaliforniens. Entwickelt hat sie Boyan Slat! Seit er 17 Jahre alt war, kämpft der Niederländer für seinen Traum, die Meere vom Plastikmüll zu befreien. Mittlerweile ist er 24 und hat es geschafft, sein Projekt "The Ocean Cleanup" zu verwirklichen. Wie hat er das gemacht?
Für sein Projekt hat Boyan im Internet Geld gesammelt – mit „Crowd Funding“. Dabei geben viele Investoren kleinere Geldbeträge.

Gewusst?

Crowdfunding ist eine Art der Finanzierung. Menschen die eine gute Idee haben, aber nicht genug Geld, um sie in die Tat umzusetzen, können ihre Projekte im Internet vorstellen. Alle, die die Idee gut finden, können dann etwas dazu beisteuern, damit das Projekt verwirklicht werden kann. Oft kommen durch viele ganz kleine Einzelbeträge hohe Summen zusammen.
 
Autorin: Simone Nürnberger
 
Letzte Änderung am 26. Juni 2019
 
Links zum Thema
8. Juni: Tag der Ozeane - Ohne Wasser kein Leben
https://www.kindernetz.de/infonetz/tiereundnatur/wasser/tagderozeane/-/id=97844/nid=97844/ did=92710/cemrj7/index.html
 
Plastikmüll im Meer (Bild: dpa Picture-Alliance)

Plastikmüll

In unseren Meeren schwimmt jede Menge Plastikmüll. Wir sehen nur einen kleinen Teil.
Mara liegt im Bett und hat sparsame Träume (Bild: SWR)

Ein Tag für die Umwelt

Energiesparen ist leicht! Mara zeigt dir wie sie einen Tag ohne viel Energie erlebt.