SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Technik > Reise ins All

UFOs: Kontaktaufnahme aus dem All?

 
helles Objekt am Himmel, dass die Form eines UFOs hat (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Ein UFO mit direktem Kurs auf die Erde?Ein UFO mit direktem Kurs auf die Erde?
Ein seltsames Objekt am Himmel, das direkt auf die Erde zusteuert, landet... und heraus spazieren kleine, fremde Wesen.
Solche Geschichten werden in vielen Büchern und Filmen erzählt. Mal sind die Außerirdischen freundlich, mal böse - aber sie reisen immer auf dieselbe Art durch das All: in einem UFO.
Was ist dran an solchen Geschichten? Diese Frage versuchen ForscherInnen seit mehr als 60 Jahren zu beantworten.
Vier leuchtende Objekte am Nachthimmel (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: "Fliegende Untertassen""Fliegende Untertassen"

Damals, im Juni 1947, entdeckte der amerikanische Pilot Kenneth Arnold leuchtende Scheiben am Himmel. Der Begriff "Fliegende Untertasse" war geboren.
Seit damals wurden Tausende von UFOs auf der ganzen Welt gesichtet, fotografiert oder sogar gefilmt. Es gibt eine Wissenschaft namens Ufologie und eine Art Hotline, bei der UFO-Sichtungen gemeldet werden können.

Sternschnuppe (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Nur eine Sternschnuppe...Nur eine Sternschnuppe...
Gibt es also tatsächlich UFOs? Ja, denn die Abkürzung steht für "Unidentifiziertes Fliegendes Objekt". Solange also niemand weiß, was am Himmel gesehen wurde, bleibt dieses Objekt unidentifiziert - und somit ein UFO.
Die meisten dieser Fälle werden aber schnell aufgeklärt. Die Flugobjekte entpuppen sich als Sternschnuppen, Lichtreflexe, Scheinwerfer von Diskotheken - manchmal sogar als seltsam geformte Wolken.

Nahaufnahme eines Radioteleskops (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Hallo, ist da jemand?Hallo, ist da jemand?
Von Raumschiffen aus dem All oder kleinen grünen Männchen keine Spur. Niemand konnte bisher beweisen, dass außerirdisches Leben überhaupt existiert.
Auch die riesigen Radioteleskope, mit denen Wissenschaftler seit einigen Jahren den Weltraum abhören, haben bislang kein intelligentes Leben aufgespürt. Doch wer weiß, welche Überraschungen das Weltall noch für uns bereit hält ;-)
 
Autorin: Sandra Goller
 
Letzte Änderung am 21. Juni 2013
 
 
Astronaut angeschnallt auf einem Laufband in der ISS (Bild: NASA)

Mondgesicht und Tränen

Kein oben und kein unten. Wasser verhält sich ganz anders in der Schwerelosigkeit.