SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Bergwelten

Älteste Kunst der Menschheit

UNESCO-Weltkulturerbe: Eiszeithöhlen auf der Schwäbischen Alb

 
Seit Juli 2017 gehören die Eiszeithöhlen auf der Schwäbischen Alb zum UNESCO-Weltkulturerbe.
 
In den Höhlen fanden Archäologen rund 40.000 Jahre alte Musikinstrumente und Figuren aus Mammutelfenbein und Knochen. Sie gehören zu den ältesten Kunstwerken der Menschheit.
 
 
Letzte Änderung am 10. Juli 2017
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Archäologischer Fund: Flöte vom Hohle Fels (Bild: SWR)

Eiszeit-Flöten

Die Flöte aus Geier-Knochen ist das älteste Instrument der Menschheit!
Skulptur Löwenmensch von der Schwäbischen Alb (Bild: SWR)

Löwenmensch bis Mammut

In den Eiszeithöhlen wurden viele Tierfiguren gefunden wie das Mammut, das Pferd und der Löwenmensch.