SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Element Luft

Aufgepumpt - Boote, Blasen und Ballons

 
 

Zwei Frauen hüpfen lachend in einer Hüpfburg  (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Spaß in der HüpfburgSpaß in der Hüpfburg
Luft schützt. Sie kann wie ein weiches Polster wirken. Wer in einer Hüpfburg umfällt, tut sich nicht weh, denn die Luft federt den Körper ab.
Was passiert, wenn Luft plötzlich entweicht und nicht mehr schützt, wissen alle, die schon mal auf einer Luftmatratze geschlafen haben. Ein kleines Loch und - pfffffft... schon ist die Luft aus der Luftmatratze. Und da, wo eben noch eine weiche Unterlage war, ist jetzt harter Boden spürbar.
Eine Frau zeigt Behälter mit bunten Kaugummis und macht eine weiße, große Blase. (Bild: dpa)
Kaugummi-Blasen machen Spaß
Luft macht Spaß. Ohne Luft könnten Kaugummis einfach nur gekaut werden, es gäbe keine dicken Blasen, die mit lautem "Plopp" zerplatzen. Seifenblasen tanzten nicht in der Luft, Ballspiele fielen aus. Oder Luftballons - hingen ganz schön schlapp da ohne Luft!
Luft trägt. Schwimmen lernen ohne Luft? Oje, das hieße ja, es ohne Schwimmflügel zu lernen. Kein Rettungsring würde ohne Luft funktionieren.
Ein Schlauchboot wäre viel zu groß und passte nicht ins Feriengepäck, könnte es nicht einfach erst am Wasser mit Luft aufgepumpt werden.
Luftkissenfahrzeug auf dem Wasser (Bild: dpa Picture-Alliance) Im Unterschied dazu schwebt das Luftkissenfahrzeug über dem Wasser - auf einem Teppich aus Luft!
Und das funktioniert so: Gebläse pusten Luft von oben unter das Fahrzeug und heben es dadurch an; jetzt ist eine Luftschicht zwischen Bodenoberfläche und Fahrzeugunterfläche. Damit das Fahrzeug während der rasanten Fahrt nicht dauernd unsanft auf dem Wasser aufstößt, muss der Luftstrom immer aufrecht erhalten bleiben.
Der dicke Schwimmreifen an der Unterseite eines Luftkissenboots ist übrigens kein Luftschlauch, sondern eine bewegliche Gummischürze, die als Puffer dient.
 
Autorin: Constance Schirra
 
Letzte Änderung am 04. Februar 2010
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Illustration: Luftzirkulation im Hochdruck- und im Tiefdruckgebiet (Bild: SWR)

Luftdruck und Wetter

Unterschiedlichen Luftdruck spüren wir in den Ohren und am Wetter.
Letzte Landung der Concorde in Deutschland 2003 in Söllingen/Baden (Bild: dpa)

Schallmauer

Wer schneller ist als der Schall, durchbricht die Schallmauer.