Kindernetz

Vogel des Jahres 2013 - Bekassine

Zum meckern hat sie allen Grund

 
Die Bekassine, auch Meckervogel genannt, wohnt in Mooren und auf Feuchtwiesen. Da diese Gebiete immer mehr aus unserer Landschaft verschwinden, ist der Lebensraum der Bekassine bedroht.
(Bilder: NABU / W. Rolfes; dpa picture-alliance; Vogelgeräusch: Xeno-Canto XC64625 / P.Aberg)
 
Die Bekassine ist der Vogel des Jahres 2013. Wegen ihrer Laute wird sie auch als Meckervogel bezeichnet. Zum Meckern hat die Bekassine auch allen Grund: Ihren Lebensraum gibt es nämlich kaum noch. In Mooren und Feuchtwiesen findet sie Nahrung und kann Nester bauen. Aber genau diese Gebiete werden immer häufiger von Menschen bewirtschaftet und bebaut.
Der lange Schnabel ist das Merkmal der Bekassinen. Mit ihm stochern sie tief in den Untergrund und ertasten so ihre Nahrung, etwas Würmer und Larven.
Über den Winter fliegen die meisten Bekassinen in den wärmeren Süden. Sie gehören zu der Familie der Schnepfenvögel und damit zu den Watvögeln.
Mit ihrem beige-braunen Federkleid ist die Bekassine im Moor gut getarnt. Und wenn sie doch von einem Feind entdeckt wird, fliegt sie blitzschnell davon.
 
Autorin: Tanja Schweikart
 
Letzte Änderung am 27. November 2013
 
Links zum Thema
Tiere im Frühling - Nistkästen - Im Frühling - Nistkasten bauen
https://www.kindernetz.de/infonetz/tiereundnatur/tiereimjahr/nistkasten/-/id=225236/nid=225236/ did=224618/1d6q7nk/index.html
Tierlexikon für Kinder - Archiv - Schnepfe
https://www.kindernetz.de/oli/tierlexikon/schnepfe/-/id=74986/nid=74986/did=84122/r12b6x/ index.html
 
Die Dohle (Bild: NABU)

2012 - Dohle

Die Dohle ist intelligent. Leider findet sie kaum noch Nistplätze und wird deshalb seltener.
Ein Gartenrotschwanz sitzt auf einem Ast. (Bild: Blickwinkel/McPhoto)

2011 - Gartenrotschwanz

Beim Vogelkonzert am Morgen ist der Gartenrotschwanz einer der Ersten.