SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Fisch des Jahres 2018 - Dreistachliger Stichling

Kaum einer ist so anpassungsfähig

 
 
Der dreistachlige Stichling ist weit verbreitet und kommt fast überall in Europa vor. Das liegt daran, dass er so unglaublich anpassungsfähig ist. Er kann an Meeresküsten leben, aber auch in Flüssen und Seen und selbst in trüben Gewässern kommt er gut zurecht. Seinen Namen verdankt er seinen drei Stacheln, die er bei Gefahr gegenüber Fressfeinden aufstellen kann. Ein prima Schutz und für Menschen absolut ungefährlich.

Bekannt ist er auch als Rotzbarsch, Stachelbarsch, Stechbüttel, Wolf, Steckerling oder Stichbeutel. Kaum ein Fisch hat so viele Namen und ist so gut erforscht, wie er. Sein Verhalten ist äußerst spannend:

So ist die Aufzucht des Nachwuchses bei den dreistachligen Stichlingen Männersache. Die Männchen sind auch für den Nestbau verantwortlich. Um einem Weibchen zu imponieren, müssen sie ein besonders tolles Nest bauen. Mit leuchtend-rotem Bauch werben sie dann um die Gunst des Weibchens. Sie machen dabei einen Balztanz. Damit zeigen sie, wie flink und geschickt sie sind.

Der dreistachlige Stichling ist ein ziemlich guter Schwimmer. Er ernährt sich von kleinen Würmern, Schnecken und Wasserflöhen, frisst aber auch Fischlaich.

Weil er so anpassungsfähig ist und weil sein Verhalten so gut erforscht ist, ist der dreistachlige Stichling zum Fisch des Jahres gewählt.

Fische des Jahres:
2017 Flunder | 2016 Hecht | 2015 Donaulachs | 2014 Stör | 2013 Forelle | 2012 Neunauge |
2011 Äsche | 2010 Karausche
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 14. November 2017
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Schmetterling 2018: Großer Fuchs (Bild: R. Manderbach, www.deutschlands-natur.de)

Schmetterling 2018

Wenn der "Große Fuchs" seine Flügel spannt, kommt er auf 50 bis 55 mm...
Ein Star sitzt auf einem Ast (Bild: NABU/Marc Scharping)

Vogel 2018

Der Star schlüpft in Höhlen von Bäumen - darin zieht er seine Jungen auf.
Baum des Jahres 2018: Die Esskastanie (Bild: dpa Picture-Alliance)

Baum 2018

Die Esskastanie ist bei uns zwar nicht heimisch, fühlt sich aber sehr wohl.
Langblättriger Ehrenpreis - Blume des Jahres 2018 (Bild: H. Timmann | Loki Schmidt Stiftung)

Blume 2018

Der Langblättrige Ehrenpreis blüht im Sommer lila-blau an den Flussufern.
Aufgeschnitte Ingwerwurzel (Bild: Wolfram Kastl | dpa Picture-Alliance)

Heilpflanze 2018

Ingwer ist eine tolle Knolle. Sie kann heilen und ist ein prima Würzmittel.
Wiesenchampignon - Pilz des Jahres 2018 (Bild: Andreas Kunze / DGfM)

Pilz 2018

Der Wiesen-Champignon ist wahrscheinlich einer der bekanntesten Pilze.