SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Insekt des Jahres 2016 - Dunkelbrauner Kugelspringer

Ein kleiner "Aufräumkünstler"

 
Insekt 2016: Dunkelbrauner Kugelspringer (Bild: Andreas Stark, Ampyx-Verlag)
Der Dunkelbraune Kugelspringer ist ein echter Winzling: Er ist nur 4 mm groß. Er zählt zu der Gruppe der Sprungschwänze und ist unter ihnen einer der Größten.
Kugelspringer leben im Boden und es gibt unzählig viele von ihnen: In einem Quadratmeter Boden können bis zu 200.000 Kugelspringer leben! Der Kugelspringer kommt aber nicht nur häufig vor, es gibt auch unglaublich viele verschiedene Arten: Weltweit sind 8000 Arten bekannt.
Fliegen kann er nicht, denn er hat keine Flügel. Aber wie alle Insekten hat auch der Kugelspringer sechs Beine. Und er kann einen Trick: Unter seinem harten Chitinpanzer, hat er eine „Gabel“ versteckt. Wird er gestört, klappt er diese blitzschnell nach hinten und katapultiert sich damit nach vorne. Das kannst du beobachten: Kugelspringer leben nämlich auch gerne im Boden von Blumentöpfen. Ziehst du einen Blumenteller weg, siehst du die Kugelspringer wie Flöhe davon springen.

Sehen kannst du die kleinen Insekten auch bei Regen oder hoher Luftfeuchtigkeit auf den Baumstümpfen im Wald. Da halten sie sich gerne auf, weil sie sich von der Rinde ernähren. Ansonsten ernähren sie sich auch von pflanzlichen und tierischen Zerfallsstoffen. Damit spielen sie übrigens eine wichtige Rolle bei der Umwandlung organischer Stoffe und beim Aufbau der wichtigen Bodenstruktur.

Weil der dunkelbraune Kugelspringer für die Bodenfruchtbarkeit und Humusbildung eine so bedeutende Rolle spielt, ist er zum Insekt 2016 gewählt.
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 07. Dezember 2015
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Der "Silbergrüne Bläuling" ist Insekt des Jahres 2015 (Bild: Thomas Schmitt/dpa )

2015 - Silbergrüner Bläuling

Der Silbergrüne Bläuling ist so schön, dass er zum Insekt des Jahres 2015 gewählt wurde.
Goldschildfliege (Bild: Julius-Kühn-Institut / J.Ziegler)

2014 - Goldschildfliege

Die Goldschildfliege lebt nur wenige Wochen. Die Männchen sehen aus wie Fliegenkönige.
Die gebänderte Köcherfliege (Bild:  Brigitta Eiseler/ Julius Kühn-Institut)

2013 - Köcherfliege

Die gebänderte Flussköcherfliege tanzt abends am liebsten über das Wasser.
kämpfende Hirschkäfer (Bild: Kuratorium „Insekt des Jahres“)

2012 - Hirschkäfer

Das riesige Geweih des Hirschkäfers ist in Wirklichkeit sein Oberkiefer.