SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Pilz des Jahres 2011 - Roter Gitterling

Ziemlich spektakulär

 
Der Rote Gitterling sieht spektakulär aus. Er ist allerdings sehr selten. (Quelle: DGfM / Jürgen Schreiner)
 
Ziemlich spektakulär sieht er aus, der rote Gitterling. Er ist der Pilz des Jahres 2011. Der Schleim auf der Innenseite stinkt nach verfaultem Fleisch. Fliegen werden von dem Geruch aber angezogen und fressen ihn.
Der Rote Gitterling ist sehr selten. Jeder Fund muss bei der Deutsche Gesellschaft für Mykologie gemeldet werden.
 
Autorin: Tanja Schweikart
 
Letzte Änderung am 05. November 2013
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Lilastieliger Rötelritterling - Pilz des Jahres 2016 (Bild: Karl-Heinz Schmitz/Deutsche Gesellschaft für Mykologie/dpa)

Pilz 2016 - Rötelritterling

Der lilastielige Rötelritterling wächst auf Wiesen überall in Europa, nur wie lange noch?
Die Becherkoralle - Pilz des Jahres 2015 (Bild: Dr. Matthias Theiß/Deutsche Gesellschaft für Mykologie)

2015 - Becherkoralle

Die Becherkoralle ist wunderschön und erinnert an Korallen aus dem Meer.
Gemeiner Tiegelteuerling (Bild: dpa picture-alliance)

2014 - Tiegelteuerlinger

In anderen Ländern wird der Gemeine Tiegelteuerlinger auch Vogelnestpilz genannt.
Der Braungrüne Zärtling (Bild: Deutsche Gesellschaft für Mykologie, Karl Wehr)

2013 - Braungrüne Zärtling

Der Braungrüne Zärtling ist der Pilz des Jahres 2013. Er riecht streng nach Mäuseurin.
Grauer Leistling (Bild: DGfM/Marco Gebert)

2012 - Grauer Leistling

Der Graue Leistling ist der Pilz des Jahres 2012. Er ist mit dem Pfifferling verwandt.