SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Fisch des Jahres 2010 - Karausche

Sie mag es ruhig und klein

 
Der Fisch des Jahres 2010 ist auf einem Gebiet ganz besonders gut: Dem Luftanhalten. (Bild: dpa picture-alliance)
 
Die kaum bekannte Karausche gehört zur Familie der Karpfenfische. Sie lebt überwiegend in kleinen Gewässern mit vielen Pflanzen. Aber auch in ruhigen Flüssen und Tümpeln fühlt er sich wohl.
Die Karausche wird auch als "Meisterin des Luftanhaltens" bezeichnet: Trocknet ein Gewässer aus, kann sie sich im Schlamm vergraben und bis zu fünf Tage ohne Sauerstoff überleben!
Der 20 bis 35 Zentimeter große Fisch wird in europäischen Gewässern aber immer seltener. Gründe dafür sind Umweltverschmutzung und menschliche Eingriffe in die Natur.
 
Kindernetz
 
Letzte Änderung am 26. November 2013
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Flunder - Fisch des Jahres 2017 (Bild: colourbox)

Fisch 2017

Die Flunder gräbt sich tagsüber tief in den Sand ein und ist nachts aktiv.
Hecht - Fische des Jahres 2016 (Bild: Gunter Daniel / VDST)

2016 - Hecht

Der Hecht braucht intakte Uferbereiche, aber diese werden immer weniger.
Der Huchen wird auch Donaulachs genannt (Bild: Herbert Frei / www.underwaterpics.de)

2015 - Donaulachs/ Huchen

Der Huchen wird er auch Donaulachs genannt, weil er nur im Gebiet der Donau vorkommt