SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Pilz des Jahres 2020 - Gewöhnliche Stinkmorchel

Immer der Nase nach

 
 
Die Gewöhnliche Stinkmorchel macht ihrem Namen alle Ehre: Man riecht sie schon, bevor man sie sieht! Mit dem Aasgeruch lockt der Pilz Fliegen an. Die Fliegen mögen den zuckerhaltigen Schleim der Stinkmorchel und nehmen dabei gleichzeitig Pilzsporen auf. Die Sporen scheiden sie dann wieder aus und sorgen so für die Verbreitung des Pilzes.
Auch für andere Insekten ist die Stinkmorchel ein wichtiger Lebenspartner: Sie nutzen den Pilz als Nahrung, Unterkunft und Jagdrevier. 
Stinkmorcheln sind rekordverdächtig: In wenigen Stunden schießen sie förmlich aus dem Boden und wachsen bis zu 20 cm in die Höhe. Ganz schön beeindruckend!
Die Gewöhnliche Stinkmorchel ist ein gutes Beispiel für die gegenseitigen Abhängigkeiten aller Lebewesen. Um auf diese Zusammenhänge hinzuweisen, ist die Gewöhnliche Stinkmorchel zum Pilz des Jahres 2020 gewählt worden.
 
Letzte Änderung am 21. Oktober 2019
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Wegwarte (Bild: imago)

Heilpflanze 2020

Zur Heilpflanze 2020 wurde die Wegwarte, die "himmelblaue Sonnenbraut", gewählt.
zwei Turteltauben (Vogel des Jahres 2020) (Bild: NABU/Ralf Thierfelder)

Vogel 2020

Turteltauben gelten als Symbol für Liebe und Glück, doch sie sind stark gefährdet.
Blätter der Flatter-Ulme (Bild: imago)

Baum 2019

Die Flatter-Ulme wächst am liebsten direkt am Wasser und hat besondere Brettwurzeln.
Besenheide (Bild: picture alliance / blickwinkel)

Blume 2019

Jeden Sommer verwandelt die Besenheide Lichtungen in ein lilafarbenes Blütenmeer.
blühender Aronstab (Bild: picture alliance/Arco Images)

Giftpflanze 2019

Der Aronstab ist giftig und seine Blätter brennen im Mund wie Feuer.