SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Spinne des Jahres 2013 - Gemeine Tapezierspinne

Die Seiden-Spinnerin

 
Die Gemeine Tapezierspinne kann bis zu 10 Jahre alt werden, für mitteleuropäische Spinnen ein ganz schön hohes Alter. Sie liebt sandigen Boden und mag es gerne sonnig und warm.
(Bilder: M. Jacobs / ARABEL Image Bank; P. & M. Wouters-Horemans)
 
Die gemeine Tapezierspinne, auch Atypus Affinis  genannt, ist die Spinne des Jahres 2013. Sie lebt auf sandigem Boden und mag es am liebsten sonnig und warm. Die gemeine Tapezierspinne kommt vor allem in Westeuropa vor.
Die Weibchen sind zwischen 10 und 15 Millimeter groß, die Männchen sind etwas kleiner und meist tiefschwarz. Die Weibchen sind eher dunkelbraun.
Die gemeine Tapezierspinne lebt in Röhren unter der Erde. Diese tapeziert sie mit ihrer Spinnseide. Über der Erde ist nur der Fangschlauch zu sehen, mit dem sie ihre Nahrung fängt. Dazu gehören Ameise, Käfer und Tausenfüßler.
 
Autorin: Tanja Schweikart
 
Letzte Änderung am 28. November 2013
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Große Höhlenspinne (Bild: Klaus Bogon/Arachnologische Gesellschaft)

2012 - Große Höhlenspinne

Sie heißt Große Höhlenspinne obwohl sie gerade einmal 15 Millimeter misst.
Gemeine Labyrinthspinne (Bild: Naturhistorisches Museum Wien/C. Hörweg)

2011 - Labyrinthspinne

Die Gemeine Labyrinthspinne baut ein Trichter-Netz zwischen Sträuchern und Gräsern.