SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

25. April: Tag des Baumes

Verschenke, pflanze oder schütze einen Baum!

 

Gewusst?

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“ Ursprung: Weissagung der Cree-Indianer (abgewandelt)
 
 
Jedes Jahr am 25. April ist der «Tag des Baumes». Die Idee stammt von dem Amerikaner Sterling Morton und ist schon mehr als 140 Jahre alt.
Morton war ein wahrer Baumfan. Er sorgte dafür, dass in seiner Heimat an einem Tag mehr als eine Million Bäume gepflanzt wurden. Das war der erste Tag des Baumes.
In Deutschland gibt es diesen Tag seit April 1952. Damals pflanzte der damalige Bundespräsident Theodor Heuss im Bonner Hofgarten einen Baum.
Info-Grafik "Wie funktioniert ein Baum?" (Bild: dpa-knd)
Großansicht: Wie funktioniert ein Baum?Wie funktioniert ein Baum?
Diese Aktion war der Startschuss für den «Tag des Baumes» in Deutschland. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und andere Organisationen pflanzen an diesem Tag neue Bäume.
Bäume sind wichtig für die Menschen. Im Sommer finden wir Schatten unter den Blättern und ohne den Sauerstoff, den Bäume liefern, könnten wir nicht leben.
Eichenzweig auf Münze (Bild: SWR)
Eichenzweig auf 5-Cent-Münze
Bäume haben aber auch eine andere Bedeutung für die Menschen. So versammelten sich die Menschen früher unter der «Dorflinde».
Die Eiche gilt als heiliger Baum der Götter und wir finden heute den Eichenzweig auf der Rückseite der deutschen 1, 2 und 5-Cent-Münzen.
Und unter dem Maibaum (Birke) und dem Weihnachtsbaum (Tanne) wird jedes Jahr gefeiert.

Gewusst?

Deutschlands höchster Baum heißt "Waldtraut" und steht im Stadtwald von Freiburg. Die Douglasie ist schon 107 Jahre alt und nach neuesten Messungen 66,58 Meter hoch.

Jede Minute verschwindet auf der Welt eine Waldfläche, die so groß ist wie 35 Fußballfelder – Lebensraum für unzählige Tiere und Pflanzen geht vor allem durch Abholzung und Brandrodung verloren. Umso wichtiger ist der „Tag des Baumes“!
 
Autorinnen: Sabine Stampfel / Simone Nürnberger
 
 
 
Wald im Sonnenlicht (Bild: colourbox)

Baum-Quiz

Bäume gibt es in den unterschiedlichsten Formen. Behältst du den Durchblick?
Mary-River-Schildkröte (Bild: ZSL/Chris Van Wyk)

Bedroht: Rote Liste

Welche sind die am stärksten bedrohten Arten? Die IUCN veröffentlicht regelmäßig die Rote Liste.
Mädchen mit Hund und Katze (Bild: colourbox)

Wie Tierschutz Gesetz wurde

Der 4. Oktober steht jedes Jahr im Zeichen der Tiere und ihrem Schutz.
Forscherin im Biosphärenreservat (Bild: dpa picture-alliance )

Schutzgebiete

In Deutschland gibt es jede Menge Schutzgebiete. Schau dir an, wie unterschiedlich sie sind.