SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Giftpflanze des Jahres 2020 - Tollkirsche

Vorsicht Verwechslungsgefahr!

 
 
Die Tollkirsche hat dunkelviolette Blüten und schwarz glänzende Früchte. Sie wächst vor allem an Waldrändern und wird etwa 50 bis 150 cm hoch, manchmal sogar bis zu 2 Meter. Aber Vorsicht: Auch wenn ihre Früchte an Kirschen erinnern und verlockend aussehen, ist die Tollkirsche hochgiftig!
Bei dieser Pflanze stellt sich die spannende Frage: Woran lässt sich eigentlich eine Giftpflanze erkennen? Die meisten haben einen bitteren Geschmack, die Tollkirsche aber nicht! Und auch sonst gibt es keine eindeutigen Warnsignale. Deshalb gilt die Regel: Nichts essen, von dem man sich nicht absolut sicher ist, um welche Frucht es sich handelt!
Die ersten gut sichtbaren Vergiftungserscheinungen sind geweitete Pupillen und erhöhte Lichtempfindlichkeit. Diese Eigenschaft wird übrigens auch heute noch für Augentropfen zur Untersuchung beim Augenarzt eingesetzt!
Um daran zu erinnern, dass die schöne Pflanze sehr giftig ist, wurde die Tollkirsche zur Giftpflanze des Jahres 2020 gewählt.
 
Letzte Änderung am 17. Dezember 2019
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Echter Lavendel (Bild: picture alliance / imageBROKER)

Arzneipflanze 2020

Echter Lavendel blüht nicht nur schön und duftet herrlich, sein Öl beruhigt auch und entspannt.
Robinie mit Blüten (Bild: dpa Picture-Alliance)

Baum 2020

Bienen lieben die Blüten der Robinie. Der schöne Baum hat aber nicht nur Vorteile.
Gewöhnliche Stinkmorchel (Bild: dpa Picture-Alliance)

Pilz 2020

Man riecht sie schon, bevor man sie sieht! Die Stinkmorchel lockt auf diese Weise Fliegen an.
blühender Fieberklee (Bild: dpa Picture-Alliance)

Blume 2020

Der Fieberklee mag es gerne feucht und wächst in Mooren. Hummeln lieben seinen Nektar.
Wegwarte (Bild: imago)

Heilpflanze 2020

Zur Heilpflanze 2020 wurde die Wegwarte, die "himmelblaue Sonnenbraut", gewählt.