SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Natur des Jahres

Heilpflanze des Jahres 2015 - Zwiebel

Herkömmlich aber bekömmlich

 
Die Zwiebel ist ein echter Alleskönner: Sie ist nicht nur ein Würzmittel, sondern auch ein Gesundmacher. Daher wurde sie auch zur Heilpflanze des Jahres gewählt.
(Bilder: dpa)
 
Heilmittel des Jahres 2015: Zwiebel (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Die Zwiebel ist ein AlleskönnerDie Zwiebel ist ein Alleskönner
Die Zwiebel ist ein Würzmittel und beim Zwiebelschneiden bringt sie uns manchmal zum Weinen.
Das hat einen Grund:
Die Zwiebel besteht aus sieben Schichten und sie alle enthalten ganz verschiedene Inhaltsstoffe.
Wird die Zwiebel angeschnitten, werden diese freigesetzt und verbinden sich zu einem scharfen, stark riechenden Zwiebelsaft. Er treibt uns nicht nur Tränen in die Augen, sondern hat auch heilende Wirkung.
Der Saft der Zwiebel wirkt schmerzlindernd und desinfizierend - er kann Viren und Bakterien abtöten. Die Zwiebel gilt deshalb als natürliches Antibiotikum. Zwiebelsaft hilft bei Husten, gepresst in ein Säckchen gegen Ohrenschmerzen oder als Umschlag bei Heiserkeit und Gelenkproblemen. Weil die Zwiebel ein echter Gesundmacher ist, wurde sie zur Heilpflanze 2015 gewählt.
 
Autorin: Ursi Zeilinger
 
Letzte Änderung am 15. Januar 2015
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Anisfrüchte (Bild: Gabriele Hanke)

2014 - Anis

Der Anis hilft zum Beispiel bei Husten oder Verdauungsproblemen.
Die Damaszener-Rose (Bild: dpa Picture-Alliance)

2013 - Damaszener-Rose

Die Damaszener-Rose ist schön anzusehen und kann dazu noch gesund machen.
Die Frucht der Koloquinte (Bild: NHV Theophrastus)

2012 - Koloquinte

Aufpassen! Eine kleine Portion der Koloquinte kann helfen, zu viel ist dagegen giftig.
Rosmarinstrauch in einem Steingarten (Bild: Maria Vogel/ NHV Theophrastus )

2011 - Rosmarin

Übersetzt klingt der Name der Heilpflanze Rosmarin wie ein Gedicht. "Tau des Morgens".