SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Planeten und Sterne

Totale Mondfinsternis

Himmelsgucker aufgepasst!

 
Weil der Mond bei einer totalen Mondfinsternis in rötlichem Licht schimmert, wird er dann auch "Blutmond" genannt.
 
Mondfinsternis (Bild: Günter Ullmann)
Großansicht: MondfinsternisMondfinsternis
Eine Mondfinsternis kann es nur bei Vollmond geben.
Nur dann steht der Mond - von der Sonne aus gesehen - genau hinter der Erde.
Das ist aber noch keine Seltenheit. Schließlich haben wir alle 28 Tage Vollmond.


Mondfinsternis (Bild: SWR)
Nur wenn Sonne, Erde und Mond genau auf einer Linie liegen, ist von der Erde aus eine Mondfinsternis zu beobachten.
Der Mond befindet sich dann vollständig im Schatten der Erde.
Das passiert in Deutschland ungefähr zweimal im Jahr. Meistens wandert der Mond knapp oberhalb oder unterhalb am Erdschatten vorbei.

Nicht finster, sondern leuchtend
Der Begriff "totale Mondfinsternis" ist ein wenig verwirrend, denn der Mond verfinstert sich nicht, sondern leuchtet in einem magischen Rot.
Die Sonnenstrahlen werden von der Atmosphäre der Erde zerstreut. In den Kernschatten der Erde dringt nur noch rotes Licht. So ein rotes Licht kennen wir auch vom Sonnenuntergang.
Wenn der Mond ganz in den Kernschatten der Erde wandert, lässt dieses rote Licht aus der Erdatmosphäre den Mond rot leuchten.
Fünf Phasen der Mondfinsternis (Bild: Günter Ullmann)
Großansicht: Fünf Phasen der FinsternisFünf Phasen der Finsternis
Vermutlich wegen der Färbung wurden früher Legenden über den "Blutmond" erzählt:
Die Menschen glaubten, das während einer Mondfinsternis böse Gestalten hinter dem Mond her sind.
Bei den Wikingern hieß es, ein Wolf jagt den Mond, in China wurde erzählt, dass ein Drache den Mond verschlingt.
Und die Amazonas-Indianer dachten, dass ein Pfeil den Mond getroffen und ihn verwundet hat.
 
Autor: Holger Neumann
 
Letzte Änderung am 07. November 2018
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
Supermond (Bild: dpa pictire-alliance)

Supermond-Finsternis

Eine Supermond-Finsternis ist Supermond und Mondfinsternis in einem!
Supermond neben dem Berliner Fernsehturm. (Bild: dpa picture-alliance)

Supermond

Beim Supermond erscheint der Mond viel größer und heller als sonst.
Partielle Mondfinisternis am 25.04.2013. (Bild: dpa picture-alliance )

Partielle Mondfinsternis

Der Mond wird teilweise dunkel - aber nur wenn diese Faktoren mitspielen.
Vollmond spiegelt sich im Meer (Bild: dpa)

Die Mondphasen

Der Mond ändert ständig seine Gestalt. Er ist wandelbar und vielseitig. Schau dir an, warum.