SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Mit Tieren durch das Jahr

Stunde der Wintervögel

 
Am Wochenende wurde gezählt: Der NABU hatte zur Stunde der Wintervögel aufgerufen und erste Ergebnisse zeigen: Durch den milden Winter sind viele Zugvögel hier geblieben und gar nicht in den Süden geflogen.
 
Über 136.000 Menschen haben mitgemacht und die Vögel in Gärten und Parks gezählt - das ist ein neuer Rekord!
Und das sind die Ergebnisse:
Auf dem Siegertreppchen stehen Spatz, Kohlmeise und Blaumeise. Sie waren die häufigsten Gäste an den Futterhäusern.
Außerdem bleiben immer mehr Vögel, die früher den Winter im warmen Süden verbracht haben, inzwischen das ganze Jahr bei uns. Deshalb wurde auch der Vogel des Jahres, der Star, oft gesichtet.
Amsel auf einem Baumstumpf (Bild: colourbox)
Großansicht: Amseln werden immer seltener.Amseln werden immer seltener.

Alarmstimmung herrscht bei den Amseln:
Sie wurden viel seltener gesichtet als in den letzten Jahren - fast ein Drittel weniger Vögel wurden gezählt. Denn seit ein paar Jahren stecken sich immer mehr Amseln mit einem schlimmen Virus an.
ForscherInnnen versuchen jetzt dem Virus auf die Spur zu kommen.
 
Letzte Änderung am 14. Februar 2018
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Eine Blaumeise frisst an einem Futterball. (Bild: www.colourbox.com)

Vögel füttern

Hier erfährst du, wie du Vogelfutter ganz leicht selber machen kannst.
Blaumeise (Bild: dpa picture-alliance)

Standvögel

Standvögel sind Vögel, die anders als die Zugvögel im Winter bei uns bleiben.
Zugvögel kommen zurück (Bild: dpa picture-alliance)

Zugvögel

Wildgänse, Kraniche und Stare kehren jetzt aus ihrem Winterquartier zurück.