SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Wetter und Klima

Wettermacher: Mensch

 
Die Erde wird immer wärmer. 2015 bis 2018 waren die wärmsten Jahre seit Wetterdaten gesammelt werden. Und der Mensch ist für diese Entwicklung mitverantwortlich.
 
Braunkohlekraftwerk (Bild: dpa Picture-Alliance)
Wir verbrauchen große Mengen an Strom. Der wird in Kraftwerken erzeugt. Dabei entsteht aber auch das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2).
(Bild: dpa Picture-Alliance)
1/7
Klimatipps - so kannst du dem Klima helfen!
Wir alle können mithelfen, den CO2-Ausstoß zu verringern - oft schon mit ganz kleinen Dingen:
  • Beim Einkaufen auf regionale und saisonale Produkte achten
    Vermeide Nahrungsmittel mit langem Transportweg oder welche, die im Treibhaus angebaut wurden.
  • Weniger Fleisch und Wurst essen.
    Bei der Viehzucht entstehen große Mengen des Treibhausgases Methan.
  • Das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen - Flugreisen vermeiden.
    Autos - und vor allem Flugzeuge - verpesten die Atmosphäre mit CO2!
  • Strom sparen.
    Bei der Stromerzeugung blasen die Kraftwerke Unmengen an CO2 in die Luft!
  • Weniger neue Dinge kaufen!
    Die Industrie verbraucht sehr viel Strom bei der Produktion von Kleidung, Smartphones etc...
 
Autorin: Sandra Goller
 
Letzte Änderung am 14. Mai 2019
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
 
Europa aus dem All gesehen (Bild: ESA/NASA/Alexander Gerst)

Bilder aus dem All: Dürre

Astronaut Alexander Gerst hat erschreckende Bilder von der trockenen Erde gemacht.
Ein zerstörtes Gebäude nach einem Erdbeben in Indonesien. (Bild: dpa picture-alliance )

Erdbeben

Wir stehen auf festem Boden? Nicht immer - er kann gefährlich wackeln.
Vulkanausbruch (Bild: dpa)

Vulkane

Brodelnd und Funken sprühend beeinflussen sie die Natur um sie herum.
Windräder im Meer (Bild: dpa picture-alliance)

Wind und Wasser

Was diese beiden bewirken können, lässt sich gut am Klima in Europa sehen.