SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
Du bist hier: Startseite > Infonetz > Tiere-Natur > Wetter und Klima

Extremwetter

 
 


Ausgetrocknete und aufgeplatzte und  Erde (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Ausgetrocknetes RheinuferAusgetrocknetes Rheinufer
Heftige Stürme, Überschwemmungen oder sehr heiße Sommer kommen weltweit, aber auch in Deutschland immer häufiger vor. Ein Grund für dieses Extremwetter ist der Klimawandel, meinen viele ForscherInnen.
Ein besonders heißer Sommer in Deutschland war im Jahr 2003, der so genannte Jahrhundertsommer. Extrem hohe Temperaturen, um die 40 Grad, wurden gemessen - und das über Wochen.
Was viele Menschen am Anfang noch gut fanden, wurde bald zu Qual. Es gab keinerlei Abkühlung oder Regen. Folgen davon waren, dass viele Flüsse austrockneten, das Wasser knapp wurde und es häufiger zu Waldbränden kam.
Wassermassen fließen durch die Straßen einer Stadt (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Hochwasser der ElbeHochwasser der Elbe
Eine andere extreme Wettersituation war das Hochwasser an der Elbe im Jahr 2002. Nach tagelangen heftigen Regenfällen gab es riesige Überschwemmungen.
Viele Menschen mussten ihre Häusern verlassen, weil die Elbe und andere Flüsse über die Ufer traten. Wasser- und Schlammmassen liefen in die Städte. Brücken wurden weggespült und ganze Landstriche verwüstet.

Erinnerung an die Jahrhundertflut 2002 im Osten Deutschlands: Minitz Nachrichten 13.8.2012, Bilder: EVN, ein Beitrag von Katharina Handy

Viele umgeknickte Bäume auf einem Berg (Bild: dpa Picture-Alliance)
Großansicht: Schäden durch Orkan LotharSchäden durch Orkan Lothar
Ein besonders starker Orkan wütete im Jahr 1999 - Orkan Lothar. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 244 Stundenkilometern fegte er über Süddeutschland hinweg und richtete Schäden an. Einen solchen Orkan hat es in dieser Gegend noch nie gegeben.
Aber Lothar war auch eine Chance für die Natur: Viele Flächen, die er damals kahl geschlagen hatte, wurden nicht wieder aufgeforstet. Es konnte wachsen, was wachsen wollte. Viele Pflanzen, die es dort vorher nicht gab, haben sich inzwischen angesiedelt.
 
Autorinnen: Friederike Wilhelmi / Cornelia Stenull
 
Letzte Änderung am 14. August 2012
 
Eine Übersicht über alle erklärten Begriffe findest du im ABC.
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen