SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
 

Brühl

Das Karls Bad

Hohes Gebäude mit einer Glasfront (Bild: KGS Barbaraschule, Brühl-Kierberg)
Zum Zoombild: Unser Karls BadUnser Karls Bad
Das Karls Bad in Brühl wurde von  Bergrat Karl Gruhl 1930 gestiftet. Ende der sechziger Jahre wurde das Sporthallenbad gebaut.
Am 1. Januar 1988 ist das Karls Bad von den Brühler Stadtwerken übernommen wurden, es folgten ein Spaßbad und ein Saunabereich.
1989 wurde das „Neue Karls Bad“ eröffnet.
Blick ins Innere eines Schwimmbads mit Schwimmerbecken (Bild: KGS Barbaraschule, Brühl-Kierberg)
Zum Zoombild: Hier kannst du schwimmen und tobenHier kannst du schwimmen und toben
Im Karls Bad gibt es folgende Attraktionen für Kinder:
Einen Wildwasserkanal, eine Riesenrutsche, ein Kinderbecken mit Rutsche und einer Wasserschildkröte.
Im Hallenbad beträgt die Temperatur immer 30 Grad, im Kinderbecken ist das ist das Wasser 32 Grad warm. Das ist besonders gut für kleine Kinder.


Kinder bis 3 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen haben freien Eintritt.
Der Jugendtarif gilt für Jugendliche bis 17 Jahre.                                     

 
KGS Barbaraschule Brühl-Kierberg, 4. Klasse
 
Letzte Änderung am 30. Januar 2008