SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast
 

Moers

Kunst der ganz besonderen Art!

Metallgebilde auf einer Wiese (Bild: Eichendorffschule Moers)
Zum Zoombild: Darf ich vorstellen: Das Geleucht!Darf ich vorstellen: Das Geleucht!
Das Geleucht ist von Otto Piene. Es liegt am schönen Niederrhein, auf der Rheinpreußenhalde.
Es ist 30 Meter hoch, und leuchtet durch 61 Beleuchtkörper. Das Geleucht wiegt 90 Tonnen, es ist so schwer wie 22 Elefanten. Es soll eine Grubenlampe darstellen.
Der Aufstieg ist steil und mühsam, aber für den traumhaften Ausblick lohnt es sich, einen Ausflug zur Grubenlampe zu unternehmen. Für die Besichtigung vom Geleucht, muss man keinen Eintritt bezahlen.
Nachdem man einige Stufen hochgelaufen ist, hat man einen wunderschönen Blick auf den Waldsee, die Rheinbrücke, den Pattberg und vieles mehr. Auf einigen Schildern sieht man einige Standorte und ihre Entfernungen von den Bergwerken, die dort liegen.
Das Geleucht leuchtet jeden Tag, doch man kann nur am Donnerstag, Samstag und Sonntag von 14 Uhr bis 18 Uhr ins Geleucht.
Ein Freizeittipp von Altan
 
Eichendorffschule Moers, 4. Klasse
 
Letzte Änderung am 18. Mai 2009