SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tierlexikon für Kinder- Archiv

Heiliger Pillendreher

Heiliger Pillendreher mit Dungkugel (Bild: picture alliance / Jürgen Schwen)

Scarabaeus sacer

Seine Lieblingsbeschäftigung ist alles andere als heilig. Der Pillendreher rollt große Kugeln aus dem Kot pflanzenfressender Säugetiere über den Boden.
Aussehen
Der Pillendreher hat eine rundlich-ovale Form. Sein Körper ist etwas knubbelig und wie bei allen Käfern durch einen harten Panzer aus Chitin geschützt. Der Panzer ist schwarz gefärbt und schimmert grünlich, bläulich oder dunkelviolett.
Männchen und Weibchen sehen gleich aus und sind auch gleich groß. Der Pillendreher wird bis zu drei Zentimeter lang und bringt gerade mal eineinhalb bis zwei Gramm auf die Waage. Wie alle Insekten besitzt er sechs Beine. Kopf und Vorderbeine des Heiligen Pillendrehers  (Bild: picture alliance/blickwinkel/H)

Auffällig sind seine Vorderbeine: Sie sind abgeflacht und gezackt und sehen deshalb ganz anders aus, als die mittleren und hinteren Beine. Auch Kopf und Halsschild sind ungewöhnlich breit und flach und haben einen gezackten Rand. Mit den kräftigen Vorderbeinen und dem Halsschild kann der Käfer fast wie mit einer Schaufel graben. Die Fühler sind kurz und am Ende keulenförmig verdickt. Sie stehen seitlich vom Kopf ab.
Heimat
Man findet den Heiligen Pillendreher in Kleinasien, in ganz Afrika und in Teilen Südamerikas. Er ist sehr weit verbreitet. In Europa ist er aber nur im Mittelmeerraum zu Hause.
Lebensraum
Der Pillendreher lebt vor allem in Steppen, Savannen und Halbwüsten.
Rassen und Arten
Es gibt etwa 90 verschiedene Arten von Pillendrehern. Sie gehören zur Familie der Blatthornkäfer und zur Ordnung der Käfer und damit zur Klasse der Insekten.
Und es gibt auch noch eine Vielzahl von Mistkäfer-Arten aus anderen Käfer-Familien. Manche von ihnen sind auf den Dung einer ganz bestimmten Tierart spezialisiert, andere nutzen den Dung verschiedener Tierarten. Manche rollen den Dung zu Kugeln, andere ziehen ihn einfach in den Boden, und wieder andere setzen sich in den Kothaufen hinein und fressen dort.
Lebenserwartung
Pillendreher können etwa ein halbes Jahr alt werden.

Besondere Bedeutung
Skarabäus-Armreif aus ägyptischer Grabkammer (Bild: picture alliance / Heritage Images)Das Wort "sacer" im wissenschaftlichen Namen des Pillendrehers ist lateinisch und bedeutet "heilig". Es weist auf die besondere Bedeutung hin, die der Pillendreher im Alten Ägypten hatte.
Weil man beobachtet hatte, dass sich der Käfer mitsamt der Dungkugel im Boden eingräbt und nach ein paar Wochen junge Käfer aus dem Boden krochen, war der Skarabaeus für die Menschen ein Symbol für die Auferstehung .
Er galt als Erscheinungsform des Sonnengottes Re: Aus Edelsteinen oder Metall gefertigte Amulette des Pillendrehers wurden den Toten mit ins Grab gegeben, um sie im Jenseits zu begleiten. Lebende Menschen trugen solche Amulette, sogenannte Skarabäen, als Glückbringer. Auch auf vielen Abbildungen in alten ägyptischen Tempeln ist der Pillendreher zu sehen.

Autorin: Barbara Kiesewetter