SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Koala

Ernährung
Koala beim Fressen  (Bild: SWR)
Koalas sind sehr wählerisch beim Fressen: Sie ernähren sich fast nur von den Blättern, der Rinde und den Früchten von Eukalyptus-Bäumen.

Allerdings fressen sie von den über 300 australischen Eukalyptus-Arten nur 70 Arten, in manchen Regionen sogar nur fünf bis zehn verschiedene Arten.
Das heißt, dass die verschiedenen Koalas je nach der Region, aus der sie stammen, auch nur ganz bestimmte verschiedene Eukalyptus-Arten fressen.
Nur ab und zu knabbern sie auch mal an den Blättern anderer Bäume oder naschen Erde, um genügend Mineralien zu bekommen.

 (Bild: SWR)Pro Tag braucht ein erwachsener Koala 600 bis 1200 Gramm Eukalyptus-Blätter. Vor dem Fressen beschnuppern die Tiere die Blätter genau, bevor sie sie zu einem Brei zerkauen.
Um die schwer verdaulichen, zum Teil sogar giftigen Blätter gut verdauen zu können, besitzen Koalas einen bis zu zweieinhalb Meter langen Blinddarm, in dem Bakterien leben, die bei der Verdauung helfen.
Koalas trinken nur selten Wasser. Daher kommt auch ihr Name "Koala". Er stammt aus der Sprache der Aborigines und bedeutet "trinkt nicht".

Ihren Flüssigkeitsbedarf stillen sie zu einem großen Teil aus dem in den Eukalyptus-Blättern enthaltenen Wasser. Manchmal lecken sie auch Tau und Regentropfen auf.
Haltung
OLI Nase an Nase mit einem Koala (Bild: SWR)Außerhalb Australiens werden Koalas nur sehr selten in Zoos gehalten: Das liegt an ihren Ernährungsgewohnheiten.

Weil sie nur Eukalyptus und auch davon nur bestimmte Arten fressen, können sie auch nur in Regionen gehalten werden, in denen genug von den Eukalyptus-Bäumen wachsen, die ihnen schmecken.
Autorin: Barbara Kiesewetter