SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Kragenechse

Ernährung
Kragenechse frisst Insekt  (Bild: SWR)
Kragenechsen fressen überwiegend kleinere Echsen, Vogeleier sowie Spinnen und Insekten wie zum Beispiel Heuschrecken.
In Terrarien gehaltene Kragenechsen bekommen große Insekten und Mäuse sowie manchmal auch etwas Obst.
Gefüttert werden sie aber nur alle zwei bis drei Tage, damit sie nicht zu dick werden.
Haltung
Kragenechsen werden nur sehr selten in Terrarien gehalten. Zum einen sind sie in ihrer Heimat Australien streng geschützt und es gibt nur wenige, sehr teure Tiere aus Nachzuchten.

Zum anderen brauchen sie sehr viel Platz und sind keine einfachen Haustiere: Man muss sehr viel Wissen und Erfahrung haben, um sie artgerecht halten zu können.
Tierpflegerin beim Füttern  (Bild: SWR)
Kragenechsen benötigen ein sehr geräumiges Terrarium mit vielen Verstecken und Ästen zum Klettern.

Außerdem muss es warm sein: Am Tag müssen die Temperaturen bei 27 bis 30 Grad liegen, in der Nacht zwischen 20 und 24 Grad.

An den durch Lampen gewärmten Plätzen zum Sonnen darf die Temperatur sogar 36 Grad erreichen.
Autorin: Barbara Kiesewetter