SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Krustenechse

Ernährung
Krustenechse frisst ein zerschlagenes Ei (Bild: SWR)
Gila-Krustenechsen fressen Nagetiere, kleine Vögel, aber auch andere Reptilien. Ihre Lieblingsspeise sind Eier.
In Gefangenschaft gehaltene Krustenechsen werden mit Hühnereiern, Hackfleisch und toten Mäusen ernährt.
Haltung
Krustenechse im Terrarium (Bild: SWR)
Als Heimtiere sind Krustenechsen nicht geeignet, weil sie giftig sind und es kein Antiserum gegen ihr Gift gibt.

Nur Personen, die sehr viel Erfahrung mit Reptilien haben, können sie artgerecht pflegen. Krustenechsen werden aber in einigen Zoos gehalten.

Da sie ziemlich groß werden, brauchen Krustenechsen von 50 cm Länge zum Beispiel ein Terrarium, das etwa zwei Meter lang, 1,5 Meter breit und zwei Meter hoch ist.
Und da sie aus heißen Wüstenregionen stammen, brauchen sie es warm. Die Temperatur muss etwa zwischen 20 und 28° C liegen. Das Terrarium muss so eingerichtet sein, dass sich die Tiere auch mal verstecken können.
Autorin: Barbara Kiesewetter