SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Löwe

Löwen leben im Rudel. Das Männchen mit der mächtigsten Mähne ist immer der Chef. Die Weibchen gehen dafür auf die Jagd.
Ein Löwe reißt sein Maul weit auf. (Bild: SWR)

Panthera leo

Löwen gelten als die "Könige der Tiere" und haben Menschen von jeher fasziniert. Vor allem männliche Löwen beeindrucken mit ihrer großen Mähne und ihrem gewaltigen Gebrüll.
Aussehen
Ein Löwe (Bild: SWR)Löwen gehören zur Ordnung der Raubtiere und dort zur Familie der Katzen und zur Gattung der Großkatzen.
Neben den Tigern sind sie die größten Raubkatzen der Erde:
Sie werden bis zu 180 Zentimeter lang, der Schwanz misst zusätzlich 70 bis 100 Zentimeter, die Schulterhöhe beträgt 75 bis 110 Zentimeter und sie wiegen zwischen 120 und 250 Kilogramm.
Ein Löwe liegt auf einem Felsen (Bild: SWR)Weibchen sind deutlich kleiner und wiegen im Durchschnitt nur 150 Kilogramm.

Das Fell der Löwen ist gelblich braun bis rötlich oder dunkelbraun gefärbt, am Bauch ist es etwas heller.
Der Schwanz ist behaart und trägt am Ende eine schwarze Quaste.
Das unverkennbare Kennzeichen der Männchen ist die gewaltige Mähne, die dunkler gefärbt ist als das übrige Fell.
OLI guckt aus seinem Auto (Bild: SWR)Die Mähne kann schwarzbraun bis rotbraun, aber auch gelblich braun sein und reicht von den Wangen über die Schulter bis zur Brust oder sogar bis zum Bauch.

Die Mähne der Männchen bildet sich erst aus, wenn diese etwa fünf Jahre alt sind. Bei Weibchen fehlt sie ganz, und asiatische Löwenmännchen haben eine schwächer ausgeprägte Mähne.
Heimat
Löwen kommen heute nur noch in Afrika südlich der Sahara vor sowie in einem kleinen Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Kathiawar im indischen Bundesstaat Gujarat vor. Früher waren sie von Nord- bis Südafrika und von über Vorderasien bis nach ganz Indien verbreitet.
Lebensraum
Ein Löwe liegt in einer Felsspalte (Bild: SWR)Löwen halten sich vor allem in der Savanne auf, man findet sie aber auch in Trockenwäldern und Halbwüsten.
In feuchten Tropenwäldern oder in richtigen Wüsten, in denen es keine Wasserstellen gibt, können sie dagegen nicht überleben.
Rassen und Arten
Je nach ihrem Herkunftsgebiet unterscheiden sich Löwen in der Größe: Die gewaltigsten Tiere leben im südlichen Afrika, die zierlichsten in Asien.

Neben den Löwen gehören zur Gattung der Großkatzen Tiger, Leoparden und Jaguare.
Lebenserwartung
Löwen werden im Durchschnitt 14 bis 20 Jahre alt. In Zoos können Löwen sogar über 30 Jahre alt werden. Männchen sterben in freier Wildbahn meist früher, weil sie von jungen Konkurrenten vertrieben werden. Finden sie dann kein neues Rudel, verhungern sie meist, weil sie alleine nicht genug jagen können.
Autorin: Barbara Kiesewetter