SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Saatkrähe

Ernährung
Saatkrähe auf Futtersuche (Bild: SWR)
Auch wenn sie Saatkrähen heißen ernähren sich diese Vögel nicht in erster Linie von Samen und Saatgut. Saatkrähen sind vielmehr Allesfresser.
Ganz oben auf ihrem Speisezettel stehen Engerlinge, Raupen, Würmer, Käfer, Heuschrecken, Käfer, Schnecken und Wühlmäuse. Deshalb sind sie für die Landwirtschaft sehr nützliche Tiere.

Besonders gerne stochern sie mit ihrem Schnabel in frischen Maulwurfshaufen, in denen sie reichlich Insektenlarven und Würmer finden.
Saatkrähen stochern im Müll (Bild: SWR)
Daneben naschen sie Abfälle, Aas, Obst, Feldfrüchte und ab und zu ein paar Körner.

Besonders gern besuchen sie im Winter Müllkippen, weil die schlauen Vögel gelernt haben, dass es dort reichlich Nahrung für sie gibt. Und ab und zu jagen sie auch anderen Vögeln das Futter ab.
Autorin: Barbara Kiesewetter
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen