SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Schimpanse

OLI zeigt es im Grünen Buch: Von allen Tieren der Welt sind Schimpansen am nächsten mit den Menschen verwandt.
Ein Schimpansen-Baby lässt sich auf dem Rücken der Mutter tragen (Bild: picture-alliance/ dpa)

Pan troglodytes

Diese Menschenaffen sind unsere nächsten Verwandten im Tierreich. Sie gelten als die intelligentesten Tiere und faszinieren uns so sehr, weil ihr Verhalten dem unseren so ähnlich ist.
Aussehen
Ein Schimpanse mit vollem Mund (Bild: SWR)Schimpansen sind eine Gattung in der Familie der Menschenaffen, ebenso wie Gorillas, Orang-Utans und der Mensch.
Sie haben den typischen Körperbau der Menschenaffen: Der Rumpf ist 70 bis 94 Zentimeter lang. Auf den Hinterbeine aufgerichtet sind sie 100 bis 170 Zentimeter groß. Die Weibchen sind deutlich kleiner als die Männchen und werden nur bis zu 130 Zentimeter groß.
Ein Schimpanse klettert auf Seilen herum (Bild: SWR)Auch das Gewicht von Männchen und Weibchen unterscheidet sich: Männchen wiegen zwischen 35 und 70 Kilogramm, Weibchen bringen dagegen nur 25 bis 50 Kilogramm auf die Waage.
Wie alle Menschenaffen besitzen Schimpansen keinen Schwanz.
Typisch für Schimpansen sind die Arme, die deutlich länger sind als die Beine.
Die Hände eines Schimpansen (Bild: SWR)An Händen und Füßen besitzen sie je fünf Finger beziehungsweise Zehen. Daumen bzw. großer Zeh können die Tiere den anderen Fingern bzw. Zehen gegenüberstellen, sodass Hände und Füße sich perfekt zum Greifen eignen und die Tiere zu wahren Kletterprofis machen. Das Fell der Schimpansen ist dunkelbraun bis schwarz.
Ein Schimpanse frisst Gemüse (Bild: SWR)Das Gesicht ist unbehaart und bei Jungtieren hell, bei erwachsenen Tieren dunkel. Auch Handflächen, Fußsohlen, die Oberseite von Fingern und Zehen und die Region um den After sind unbehaart. Die hervorstehende Schnauze und die Wülste über den Augen geben den Tieren ihr charakteristisches Aussehen.
Schimpansen haben ein kräftiges Gebiss - vor allem die Eckzähne der Männchen sind beeindruckend und können gefährliche Waffen sein.
Heimat
Schimpansen kommen nur im westlichen und zentralen Afrika vor. Dort findet man sie Senegal, in Nigeria, in Norden und Osten der Demokratischen Republik Kongo sowie in Uganda und Tansania. Den nah verwandten Bonobo findet man dagegen nur in einigen Regionen der Demokratischen Republik Kongo.
Lebensraum
Schimpanse beim Fressen (Bild: SWR)Schimpansen leben, anders als Gorillas und Orang-Utans, in sehr unterschiedlichen Lebensräumen: Sie besiedeln den Regenwald, aber auch die Savanne, in der nur wenige Bäume wachsen.
Die Bonobos sind dagegen nur in Regenwäldern zu finden.
Rassen und Arten
Zwei Schimpansen klettern auf Seilen herum (Bild: SWR)Forscher teilen Schimpansen in vier Unterarten auf, die in unterschiedlichen Regionen Afrikas zu finden sind.
Außerdem gehört zur Gattung der Schimpansen noch der Bonobo (Pan paniscus), der zierlicher als der gewöhnliche Schimpanse ist.
Lebenserwartung
In freier Wildbahn werden Schimpansen 30 bis 40 Jahre alt. In Gefangenschaft können sie bis zu 50 Jahre lang leben.
Autorin: Barbara Kiesewetter