SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Seychellen-Riesenschildkröte

Riesenschildkröten gibt es nur noch auf wenigen Inseln. In der freien Wildbahn sind sie durch ihren dicken Panzer geschützt.
Eine 80 Jahre alten Seychellen-Riesenschildkröte (Bild: picture-alliance/ dpa)

Geochelone gigantea

Ihre Vorfahren waren auf der Erde weit verbreitet. Heute leben die Seychellen-Riesenschildkröten nur auf wenigen winzigen Inseln im Indischen Ozean.
Aussehen
Seychellen-Riesenschildkröte (Bild: SWR)Seychellen-Riesenschildkröten gehören zur Klasse der Kriechtiere. Dort zählen sie zur Ordnung der Schildkröten und zur Familie der Landschildkröten.
Sie haben den typischen Körperbau aller Schildkröten: Unter dem mächtigen Panzer schauen nur die vier Beine, sowie Hals und Kopf hervor. Der Panzer ist gewölbt, breit und dunkel gefärbt.
Eine Seychellen-Riesenschildkröte läuft über eine Wiese (Bild: SWR)Männliche Seychellen-Schildkröten werden in freier Wildbahn 100 bis 120 Zentimeter lang, manche Exemplare sogar bis zu 150 Zentimeter.
Die Weibchen sind etwas kleiner und erreichen meist nur 80 Zentimeter. Sehr große ausgewachsene Tiere bringen ein Gewicht von bis zu 250 Kilogramm auf die Waage.
Bis zum Alter von etwa 40 Jahren wachsen die Tiere sehr schnell, danach legen sie nur noch sehr langsam an Größe zu.
Heimat
Während ihre Vorfahren weit verbreitet waren, finden man die Seychellen-Riesenschildkröten nur auf den Seychellen- und den Maskarenen-Inseln. Zu den letzteren zählen die bekannten Inseln Mauritius und La Réunion.
Sowohl die Seychellen als auch die Maskarenen liegen im Indischen Ozean nördlich und östlich von der Insel Madagaskar.
Mehrere Seychellen-Riesenschildkröten in einem Zoogehege (Bild: SWR)In freier Wildbahn kommen Seychellen-Riesenschildkröten heute nur noch auf dem Aldabra-Atoll vor, das zu den Seychellen gehört.
Auf den übrigen Inseln wurden die Tiere längst ausgerottet, da sie vom Menschen als Nahrung sehr begehrt waren.
Weitere Seychellen-Riesenschildkröten wurden auf andere Inseln gebracht und leben dort halbwild, andere leben in Zoos.
Lebensraum
Seychellen-Riesenschildkröten halten sich in Grasland auf, das von einzelnen Bäumen bewachsen ist. Sie sind reine Bodenbewohner.
Rassen und Arten
Eine Seychellen-Riesenschildkröte mit eingezogenem Kopf (Bild: SWR)Zur Familie der Landschildkröten zählen 39 verschiedene Arten. Sie sind über die ganze Welt verbreitet. Weil Schildkröten wie alle Kriechtiere wechselwarme Tiere sind, kommen sie jedoch nur in warmen Klimaregionen vor.
Von den Riesenschildkröten haben nur zwei Arten bis in unsere Zeit überlebt: Neben der Seychellen-Riesenschildkröte ist dies die Galapagos-Riesenschildkröte, die nur auf den Galapagos-Inseln lebt. Diese Inseln liegen etwa 1000 Kilometer westlich von Südamerika im Pazifischen Ozean.
Lebenserwartung
Eine Seychellen-Riesenschildkröte läuft über eine Wiese, auf der Essensreste liegen (Bild: SWR)Seychellen-Riesenschildkröten können bis zu 200 Jahre alt werden - damit gehören sie zu den Tieren mit der höchsten Lebenserwartung.
Es ist bekannt, dass die Königin von Tonga im Jahr 1777 eine ausgewachsene Seychellen-Riesenschildkröte als Geschenk erhielt.
Dieses Tier lebte dort bis 1966, also etwa 189 Jahre lang.
Autorin: Barbara Kiesewetter