SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tierlexikon für Kinder - Archiv

Bewertungen lesen

von LibertyAtom
 
 
 
 
 
Ich selber habe zwei Wüstenrennmäuse (Jacksy & Percy) als Haustiere und habe mich sehr lange Kundig gemacht und bin somit zum entschluss gekommen das man noch etwas genaueres & etwas mehr hätte schreiben können...
von JOJO
 
 
 
 
 
ich freue mich den hier ist es total cool.Hier kann man jede menge lernen
von Lukas
 
 
 
 
 
Hat mir weiter geholfen. Cool!
von Lille
 
 
 
 
 
Super Informationen
von Hi
 
 
 
 
 
Ich als Kind fand Es gut.Es war Kurtz und ausführlich?
von emmy
 
 
 
 
 
es hat mir super gefallen weil ich selber welche habe und ich dadurch viel erfahren habe !!!!!!!!!!!!!!!!
von cece
 
 
 
 
 
Toll für Kinder erklärt. Nicht so lange Erklärungen. Sehr gut erklärt. Sehr Informativ.
von Gummibchen
 
 
 
 
 
Gibt es auch null Punkte. Es war nämlich sehr schlecht geschrieben und so gut wie keine Informationen.Ich jetzt wieder auf Wiki da lernt man wenigsten was.Sei leise ich muss mich konzentrieren.
von Johan
 
 
 
 
 
da steht alles drin was die Nager hauptsächtlich brauchen und wie sie sich austoben können ?



von Eriki
 
 
 
 
 
ist einfachh spitze für Schulprojekte
von popcorn
 
 
 
 
 
verständlich geschrieben

DANKE 1000-mal!
von Msemutter
 
 
 
 
 
Ich finde es spannend, das bei der Pflege gesagt wird, kein Vogelsand-Verletzungsgefahr! Im Absatz darunter wird das Sandbad mit Vogelsand empfohlen. Was denn jetzt?
von miki
 
 
 
 
 
ich finde den text eigentlich ganz okay . nur ich finde es komisch das sie immer rennmaus geschrieben haben obwohl es doch eine wüstenrennmaus ist.außerdem haben sie zweimal weibchen geschrieben. das fande ich ein bisschen verwirrend.aber sonst finde das der text gut gelungen ist.
von Mse mama
 
 
 
 
 
In diesem Artikel fehlen leider ziemlich viele Informationen und manches ist nicht ganz richtig.

Am besten hält man immer 2 Rennmäuse zusammen. Denn in größeren Gruppen vertragen sie sich oft nicht gut. Dann können sie sich sogar totbeißen!

Rennmäuse buddeln für ihr Leben gerne. Un der Natur leben sie in langen Gängen unter der Erde. Damit sich die Rennmäuse auch bei uns Gänge bauen und sich wohlfühlen können, muss man ganz hoch Einstreuen! Mindestens 20 cm.

Am liebsten leben Rennmäuse in einem alten Aquarium, denn in einem normalen Käfig kann man nicht hoch einstreuen. Das Aquarium sollte mindestens 80x40x40cm sein. Alte Aquarien kann man ganz billig gebraucht kaufen.

Auf gar keinen Fall dürft ihr Katzenstreu benützen. Denn die Rennmäuse versuchen das zu essen, und davon können sie sterben! Am besten nehmt ihr ganz normales Kleintierstreu :)

Auch ohne Katzenstreu stinken Rennmäuse überhaupt nicht. Denn sie pieseln nur sehr wenig. Deshalb musst ihr auch nur alle 2 Monate das Streu wechseln :)

Außer hohem Einstreuen brauchen Rennmäuse noch ein Sandbad, denn sie Baden im Sand um ihr Fell sauber zu halten. Am besten füllt ihr eine Schüssel oder ein Bonbonglas mit Sand.
Das Laufband sollte mindestens einen Durchmesser von 25cm haben sonst können die Rennmäuse Rückenprobleme bekommen!
Das normale Futter im Laden ist oft viel zu fettig und zu süß, davon können die Rennmäuse krank werden.

Aber jetzt wünsche ich euch erstmal viel Spaß mit eurem neuen Haustier :)
von Anastasia
 
 
 
 
 
Ich find ihn supersupergut
Seite: 1 | 2