SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Tahchin Morgh

Herzhafter Reiskuchen aus dem Iran

 
Tahchin Morgh (Persischer Reiskuchen) (Bild: Fotolia)
Einkaufsliste (für 4 Personen):

Zutaten:4 Hähnchenbrustfilets
1 Zwiebel
1 kg Joghurt (10% Fettanteil)
10 Eigelbe
4 Becher Reis
1/4 TL Safran
1 Prise Salz und Pfeffer
1/2 TL Persischer Adwie oder Kurkuma
2 EL Sonnenblumenöl
Berberitzen und Mandeln zur Deko

Hinweis: Adwie und Berberitzen findest du in persischen Supermärkten.

 
Joghurt wird auf der ganzen Welt gegessen. Er wird aus Milch hergestellt - zum Beispiel aus Kuh-, Ziegen-, Schaf- oder Büffelmilch.
 
So geht's:
Das Hähnchen vorbereiten:
  • 1 Zwiebel schälen und in Ringe schneiden
  • das Hähnchen gründlich waschen
  • in einen großen Topf etwas Öl geben, das Hähnchen und die Zwiebel dazu geben
  • mit einer Prise Salz, Pfeffer und einem halben TL Adwie (oder Kurkuma) würzen
  • das Hähnchen köcheln lassen, bis es gar ist; danach vorsichtig mit einer Gabel in mundgerechte Stücke zerteilen (Hinweis: das Kochwasser aufheben!)
Den Reis zubereiten:
  • während das Hähnchen kocht, kann der Reis aufgesetzt werden
  • den Reis in einem Sieb waschen, anschließend mit 8 Bechern Wasser und etwas Salz in einem Topf auf den Herd stellen und zum Kochen bringen (Vorsicht mit heißem Wasser)
  • den Reis 10-15 Minuten lang kochen lassen, bis er weich, aber noch leicht bissfest ist
  • den Reis vorsichtig in einem großen Sieb abgießen
Das Hähnchen zubereiten:
  • 1/4 TL Safran in ein Glas geben, 100 ml kochendes Wasser darüber geben und verrühren
  • bei 10 Eiern das Eigelb vorsichtig vom Eiweiß trennen und das Eigelb aufbewahren (Tipp: am besten in einer Schüssel 8 Eigelbe und in einer anderen 2 Eigelbe auffangen)
  • 8 Eigelbe zusammen mit dem aufgelösten Safran und 1 kg Joghurt in eine große Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren
  • das Fleisch zusammen mit seinem Sud (der Flüssigkeit, in der das Hähnchen gekocht wurde) mit in die Schüssel geben und vorsichtig verrühren
  • in einen großen Kochtopf 2 EL Öl und 2 Eigelbe hineingeben, mit einem Holzlöffel verrühren und auf dem Boden verteilen (Hinweis: Öl und Eigelb verhindern, dass später das Reis-Hähnchen-Gemisch anbrennt oder am Topfboden kleben bleibt)
  • im Wechsel das Joghurt-Hähnchen-Gemisch und den Reis im Kochtopf übereinander schichten - dabei mit dem Joghurt-Hähnchen-Gemisch anfangen!
  • zum Schluss den Deckel vom Topf mit einem Küchentuch umwickeln und auf den Topf setzen
  • auf kleinster Stufe auf dem Herd 35-45 Minuten garen lassen
  • dann den Deckel vom Topf nehmen, einen großen Teller umgekehrt auf den Kochtopf legen und den Kochtopf zusammen mit dem Teller umdrehen (den Kochtopf stürzen)
Anrichten:
  • den Reiskuchen nach Belieben mit Berberitzen und Mandeln bestreuen und servieren
"Nushe jan!" - das ist persisch und heißt Guten Appetit! ;)
 
Die Flagge des Iran (Bild: lizenzfrei)

Iran

Der Iran ist mit rund 82 Millionen Einwohnern einer der bevölkerungsreichsten Staaten.
Toma und Leni machen Quatsch (Bild: SWR / Nordisch Filmproduction)

Persisch: Reiskuchen

Leni kocht persischen "Tahchin Morgh" - einen herzhaften Reiskuchen.
Leni (Bild: SWR / Nordisch Filmproduction)

Leni

Die 8-jährige Leni reitet, malt und schwimmt gerne in ihrer Freizeit.
Ein Mädchen schneidet Paprika.

Küchen-Tipps

Damit beim Kochabenteuer alles glatt geht und es ein echter Spaß wird, 12 praktische Tipps: