SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Gestovte Kartoffeln

Rezept für gestovte Kartoffeln mit Frikadellen

 
Gestovte Kartoffeln (Bild: SWR)
Einkaufsliste:

Für die gesovenen Kartoffeln:
1 kg festkochende Kartoffeln
2 EL Mehl 
ca. 400 ml Milch 
2 EL Butter oder Margarine  
1 Bund krause Petersilie 
ein wenig Salz  

Für die Frikadellen:
500 g Hackfleisch (am besten Rindfleisch)  
2 Gemüsezwiebeln  
2-3 Eier  
ca. 2-3 EL Paniermehl 
1 TL Salz  
1/2 TL Pfeffer 
Butter oder Margarine zum Anbraten 

 
So geht's:
Die Kartoffeln vorbereiten:
  • Fülle die Kartoffeln in einen großen Topf und gib so viel Wasser hinzu, dass sie gerade so bedeckt sind. Gib noch ein wenig Salz hinzu und bringe die Kartoffeln zum Kochen, es dauert etwa 20 Minuten, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit kannst du dich um die Frikadellen kümmern.  
  • Teste nach 20 Minuten, ob die Kartoffeln fertig gekocht sind. Dafür stichst du einfach mit einem Messer oder einer Gabel in eine der Kartoffeln hinein. Rutscht sie von alleine wieder herunter, ist sie fertig. Gieße die Kartoffeln ab und lasse sie ein wenig abkühlen.  
  • Erhitze ca. 2 EL Butter oder Margarine in einem großen Topf und brate darin die restlichen Zwiebeln an, bis sie glasig werden. Gib nun das Mehl dazu, verrühre alles mit einem Schneebesen. Rühre immer schön weiter, damit nichts anbrennt und gib nach und nach die Milch dazu, bis eine dickflüssige Soße entsteht. Diese kannst du nun mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schneide nun die Petersilie klein und füge sie hinzu.  
  •  Wenn die Kartoffeln soweit abgekühlt sind, dass du sie gut anfassen kannst, pelle vorsichtig die Schale ab, schneide sie in kleine Stücke und mische sie unter die warme Soße. Noch einmal gut umrühren und schon bist du fertig. Übrigens: Der Begriff "gestovt" kommt aus dem Plattdeutschen und bedeutet "in Milchsoße gekocht".

Die Frikadellen vorbereiten:
  • Schneide die Zwiebeln in kleine Würfel und vermische die Hälfte davon in einer Schüssel mit dem Hackfleisch. Die andere Hälfte der gewürfelten Zwiebeln brauchst du nachher für die Soße, also stelle sie nochmal zur Seite.
  • Gib das Paniermehl, die Eier sowie Salz und Pfeffer in die Schüssel und verknete alles mit sauberen Händen. Sollte die Masse noch zu weich sein, kannst du noch etwas Paniermehl hineingeben, dann wird sie etwas "griffiger", aber Achtung: nimm nicht zu viel davon, denn sonst werden die Frikadellen zu trocken.
  • Forme das Hackfleisch nun zu möglichst gleich großen Bällchen.
  • Nun kannst du die Frikadellen braten. Dafür bringst du etwa einen großen EL Butter oder Margarine in einer heißen Pfanne zum Schmelzen. Setze die Frikadellen vorsichtig hinein und brate sie von allen Seiten gut an. Wenn sie schön braun geworden sind, kannst du die Hitze etwas reduzieren, ein wenig Wasser zu den Frikadellen geben und sie in der Pfanne gar werden lassen.  
Nun kannst du die gestovten Kartoffeln zusammen mit den Frikadellen auf einem Teller anrichten und es dir schmecken lassen. Guten Appetit! 
 
Letzte Änderung am 27. April 2020
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
selbstgemachte Pizza (Bild: SWR)

Rezept für Pizza

Zaubere deine Lieblingspizza frisch aus dem Ofen. :) Guten Appetit!
selbstgemachtes Pesto  (Bild: imago images/imagebroker)

Rezept für Pasta mit Pesto

Das ist ein ganz besonderes Gericht: Sowohl Pasta als auch Pesto sind selbstgemacht.
Flammkuchen (Bild: Colourbox/ALLEKO, Sergii)

Rezept Flammkuchen

Mit diesem Rezept klappt es mit dem selbstgemachten Flammkuchen.