SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Lasagna del Nonno

Lasagne nach Opas Art

 
Lasagne (Bild: iStock)
Einkaufsliste (für 4 Personen):

Für den Teig und Belag:

500g Lasagneplatten (circa 18 Blätter)
3 Päckchen Mozzarella
500g magerer, gekochter Schinken
250g geriebener Parmesan
Zusätzlich - nach Wunsch: grüner Salat als Beilage

Für die Sugo (Soße):

750g Rinderhack
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund Basilikum
3 EL Tomatenmark
750ml passierte Tomaten
1 EL Brühe
Öl zum Braten
1/2 EL Zucker
Salz, Pfeffer

Für die Bechamelsauce:

750ml Milch (oder 300ml Milch und 200ml Gemüsebrühe)
45g Butter
60g Mehl
Zitronensaft
Muskatnuss
Salz, Pfeffer

 
Basilikum wächst am besten dort, wo es sehr warm ist.
 
So geht's:
Die Sugo vorbereiten:
  • 1 große Zwiebel schälen und in Würfel schneiden
  • 1 Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken
  • etwas Öl in einen großen Kochtopf geben, erhitzen und das Fleisch darin anbraten (Vorsicht mit heißem Öl)
  • Zwiebelstücke und den Knoblauch dazugeben und ebenfalls anbraten
  • die passierten Tomaten und 3 Esslöffel Tomatenmark dazugeben und aufkochen lassen
  • eine Handvoll Basilikum-Blätter waschen, klein schneiden und in die Sugo geben
  • 1/2 Esslöffel Zucker und 1 EL Brühe dazugeben
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch etwas köcheln lassen
Die Bechamelsauce zubereiten:
  • Butter in einem Topf zerlassen
  • das Mehl portionsweise unterrühren (kräftig mit einem Schneebesen schlagen!)
  • dann die Milch portionsweise unterrühren (Hinweis: wenn die Sauce noch zu fest ist, ruhig noch etwas mehr Milch hinzufügen - die Bechamelsauce muss am Schluss schön cremig sein)
  • einen Spritzer Zitronensaft dazugeben, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und nochmal alles kräftig verrühren
Weitere Füllungen vorbereiten:
  • Mozzarella aus der Packung nehmen und in kleine Stücke schneiden
  • 500g Kochschinken in Stücke schneiden
Die Lasagne schichten:
  • den Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • etwas Öl auf ein Stück Küchenpapier geben, damit eine große Auflaufform ausreiben
  • 2 Kellen von der Sugo in die Auflaufform geben und mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Boden verteilen
  • 1 Schicht Lasagneplatten darauf legen (Hinweis: damit die komplette Sugo mit Nudelplatten bedeckt ist, müssen manche Platten zurecht gebrochen werden)
  • wieder 2 Kellen Sugo auf den Lasagneplatten verteilen
  • dann ca. 1 EL von der Bechamelsauce, ein paar Stücke Mozzarella und etwas Schinken auf der Sugo verteilen
  • immer wieder abwechselnd Sugo, Bechamelsauce, Mozzarella, Schinken und 1 Lage Lasagneplatten in der Auflaufform schichten
  • Tipp: bei einer kleineren Auflaufform jeweils nur 1 Kelle Sugo verwenden - das Verhältnis zwischen Nudelplatten und Sugo muss stimmen, sonst wird die Lasagne matschig
  • die oberste Schicht der Lasagne muss Sugo, Bechamelsauce und Schinken enthalten
  • zum Schluss ausreichend Mozzarella und 250g geriebenen Parmesan auf der Lasagne verteilen
  • circa 30 Minuten bei 180 Grad im Backofen garen lassen (Hinweis: wenn die Nudelplatten weich sind, ist die Lasagne fertig - am besten mit einer Gabel rein pieksen und testen)
Anrichten:
  • die Auflaufform mit Lasagne komplett auf den Tisch stellen und dort auf die Teller verteilen
  • nach Wunsch dazu grünen Salat mit Olivenöl-Balsamicoessig-Dressing servieren
Buon Appetito! - das ist italienisch und heißt "Guten Appetit"!
 
Julissa und Giolina beim Kochen (Bild: SWR / Nordisch Filmproduction)

Italienisch: Lasagne

Bei Giolina gibt's "Lasagne del Nonno" - nach Opas Geheimrezept.
Die Flagge von Italien (Bild: lizenzfrei)

Italien

Der größte Teil von Italien ist eine Halbinsel. Die Form erinnert an einen Stiefel.
Giolina (Bild: SWR / Nordisch Filmproduction)

Giolina

Giolinas großes Hobby ist das Ballett-Tanzen.
Ein Mädchen schneidet Paprika.

Küchen-Tipps

Damit beim Kochabenteuer alles glatt geht und es ein echter Spaß wird, 12 praktische Tipps: