SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Dumplings

Chinesische Maultaschen

 
Chinesische Maultaschen (Jiaozi) (Bild: iStock)

Einkaufsliste (für 4 Personen):

Für die Maultaschen:

300g Hackfleisch
200g chinesischer Schnittlauch (Jiu cai)
500g Mehl und 500ml Wasser ODER 40 fertige Teigplatten (Jiao zi pi)
Salz, Pfeffer
1 TL Ingwerpulver
1 EL helle und 1 EL dunkle Sojasauce
1 Schuss Erdnussöl
1 EL Sesamöl
Öl zum Braten
Zusätzlich - nach Wunsch: Essstäbchen


Für die Sauce:

1 Knoblauchzehe
2 EL chinesischer Essig (Cu)
6 EL Sojasauce
nach Wunsch: 1 Schuss Chilisauce

Hinweis: Einige der Zutaten findest du nur im asiatischen Supermarkt.

 
Jessicas Starzutat ist Chinesischer Schnittlauch. Weil er ähnlich wie Knoblauch schmeckt, wird er auch Knoblauch-Schnittlauch genannt.
 
So geht's:
Die Füllung herstellen:
  • Lauch gründlich waschen, trockene Stellen und die Enden entfernen und in Streifen schneiden
  • das Hackfleisch in eine große Schüssel geben, nacheinander eine Prise Salz und Pfeffer, 1 Teelöffel Ingwerpulver, jeweils 1 Esslöffel von der hellen und der dunklen Sojasauce, 1 Esslöffel Sesamöl und einen Schuss Erdnussöl hinzugeben und in eine Richtung verrühren
  • Lauch dazugeben und alles nochmal gut miteinander vermischen (in die gleiche Richtung rühren!)
Die Maultaschen zubereiten:
  • 500g Mehl und 1 Teelöffel Salz in eine Schüssel geben
  • schrittweise circa 500 ml Liter Wasser hinzufügen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten (Tipp: das Verhältnis zwischen Mehl und Wasser stimmt, wenn der Teig nicht mehr an den Fingern kleben bleibt)
  • die Schüssel mit einem nassen Küchentuch abdecken und circa 30 Minuten ruhen lassen
  • den Teig mit den Händen zu circa 4 cm dicken Strängen formen und in circa 1cm lange Stücke unterteilen
  • die Teigstücke mit den Fingern zu dünnen Kreisen formen, die außen dünner sind, als in der Mitte (oder den Teig mit einem Nudelholz glatt rollen und mit einem großen Glas ausstechen)
  • 2 Teelöffel von der Füllung darauf geben (Tipp: oben darf nicht zu viel Teig überlappen, sonst schmeckt's nicht - lieber noch etwas Füllung nachlegen)
  • die Enden der Teigstücke zwischen Daumen und Zeigefinger oben zusammendrücken, so dass ovale, schiffchenförmige Taschen entstehen
  • die fertigen Maultaschen auf Backpapier lagern
  • Alternativ: etwas Backpapier auf der Arbeitsfläche ausbreiten und die fertigen Teigblatten einzeln drauflegen (Tipp: mit fertigen Teigplatten geht's viel schneller! ;))
  • circa 20g von der Füllung auf je eine Teigplatte geben
  • die Enden der Teigplatten zwischen Daumen und Zeigefinger oben zusammendrücken, so dass ovale, schiffchenförmige Taschen entstehen
Möglichkeit 1: Maultaschen kochen:
  • Wasser in einem großen Kochtopf zum Kochen bringen (Vorsicht mit heißem Wasser)
  • eine Prise Salz dazugeben
  • die Maultaschen vorsichtig mit einem Löffel oder einer Schöpfkelle in das kochende Wasser legen
  • einen Esslöffel kaltes Wasser zugeben, wenn dies aufgekocht ist, wieder Wasser zugeben - bis zu drei Mal wiederholen (der Kochvorgang dauert circa 10 Minuten)
Möglichkeit 2: Maultaschen braten
  • den Boden einer Pfanne mit Öl bestreichen (Vorsicht mit heißem Öl - dabei lässt du dir besser von einem Erwachsenen helfen)
  • die Maultaschen in die Pfanne legen, 5 Esslöffel Wasser dazugeben
  • einen Deckel auf die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze circa 10 Minuten braten lassen bis der Boden der Maultaschen gelbbraun ist, zwischendurch wenden
  • die Maultaschen nach dem Anbraten auf etwas Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett aufgesaugt wird
Die Sauce anrühren:
  • eine Zehe Knoblauch schälen und auspressen
  • den gepressten Knoblauch, 2 EL chinesischen Essig und 6 EL Sojasauce in eine kleine Schüssel geben
  • je nach gewünschtem Schärfegrad etwas Chilisauce dazugeben
  • alle Zutaten gut miteinander verrühren
Anrichten:
  • die Maultaschen auf eine Platte oder einen großen Teller legen und zusammen mit der Sauce servieren
  • mit Stäbchen essen und die Maultaschen in die Sauce tunken
Vorsicht, scharf! ;) (Bild: SWR)Zhù wèikǒu hǎo! - das ist chinesisch und heißt Guten Appetit! ;)
 
 
Jessica und Sayuri kochen (Bild: Nordisch Filmproduction/SWR)

Chinesisch: Dumplings

Jessica kocht Dumplings - chinesische Maultaschen, die mit Hack gefüllt werden.
Die Flagge von China (Bild: lizenzfrei)

China

China ist mit einer Fläche von 9.596.961 km² das drittgrößte Land der Erde.
Jessica (Bild: Nordisch Filmproduction/SWR)

Jessica

Jessica kocht bei "Schmecksplosion" zusammen mit Sayuri.
Ein Mädchen schneidet Paprika.

Küchen-Tipps

Damit beim Kochabenteuer alles glatt geht und es ein echter Spaß wird, 12 praktische Tipps: