SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Hobbylexikon: Flamenco

 
Kreativität, Schwierigkeitsgrad und Coolnessfaktor liegen gleichauf beim Hobby Flamenco (Bild:  SWR)
Das brauchst du:
  • Flamenco-Kleid oder -Rock beziehungsweises Flamenco-Hose
  • Flamenco-Schuhe
  • Wer mag: Fächer, Kastagnetten, Hut, Dreieckstuch (Manton)
So wird’s gemacht:
  • Flamencoschuhe sind Instrumente. Das Stampfen bzw. die Fußtechnik wird Zapateo genannt. Dadurch trägt die Tänzerin zur Musik bei.
  • Flamenco ist ein Solotanz bzw. Einzelpaartanz. Obwohl in der Gruppe getanzt wird, tanzen eigentlich alle für sich alleine.
  • Typisch für Flamenco sind die kreisenden Handbewegungen.
Angeberwissen:
  • Die Sohle von Flamencoschuhen ist meist mit einzelnen, kleinen Metallstiften beschlagen, vergleichbar mit Nägeln. Komplette Stahlplatten auf den Sohlen haben eigentlich nur Steppschuhe.
  • Wenn man Flamenco zu Hause üben möchte, kann man den Boden mit Teichfolie vor den harten, beschlagenen Schuhen schützen.
  • Flamenco bezeichnet nicht nur den Tanz, sondern auch die Musik. Traditionell besteht Flamenco aus drei Teilen: dem Gesang (Cante), der Gitarrenmusik (Toque) und dem Tanz (Baile).
 
Autorin: Judith Bühler
 
Letzte Änderung am 28. November 2019
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
Artikel bewerten Bewertungen lesen
Estela und Valeria stehen Rücken an Rücken und machen mit ihren Armen eine Flamenco-Pose (Bild: SWR)

Flamenco

Estela und Valeria lieben Flamenco. Ihre Challenge erfordert ganz schön viel Mut.
Julia, Jess und Ronja schauen sich im Bauchtanzkostüm an (Bild: SWR)

Bauchtanz

Ronja und Julia haben beide ein außergewöhnliches Hobby: Bauchtanz.
Julia macht eine Ballettfigur, Nele jongliert (Bild: SWR)

Ballett und Zirkus

Die Freundinnen Julia und Nele haben verschiedene Hobbys: Zirkus und Ballett.